OASIS erklärt ODF 1.3 zum Standard

Do, 24. Juni 2021, Ralf Hersel

Die Document Foundation freut sich bekannt zu geben, dass das native Dokumentenformat von LibreOffice - das OpenDocument Format für Office-Anwendungen (ODF) 1.3 - mit 14 positiven Zustimmungen und ohne Einwände als OASIS-Standard genehmigt wurde. ODF ist ein freies, offenes XML-basiertes Dokumentdateiformat für Office-Anwendungen, das für Dokumente verwendet werden kann, die Text, Tabellen, Diagramme und grafische Elemente enthalten. ODF 1.3 ist ein Update des internationalen Standards Version 1.2, der von der International Organization for Standardization (ISO) als ISO/IEC 26300 (2015) verabschiedet wurde.

Das OpenDocument Format spezifiziert die Eigenschaften eines offenen, XML-basierten, anwendungsunabhängigen und plattformunabhängigen Dateiformats für digitale Dokumente sowie die Eigenschaften von Softwareanwendungen, die solche Dokumente lesen, schreiben und verarbeiten. Es ist anwendbar für die Erstellung, Bearbeitung, Anzeige, den Austausch und die Archivierung von Dokumenten, einschliesslich Textdokumenten, Tabellenkalkulationen, Präsentationsgrafiken, Zeichnungen, Diagrammen und ähnlichen Dokumenten, die üblicherweise von Softwareanwendungen für die persönliche Produktivität verwendet werden.

Die wichtigsten neuen Funktionen von ODF 1.3 sind digitale Signaturen für Dokumente und OpenPGP-basierte Verschlüsselung von XML-Dokumenten sowie Verbesserungen in Bereichen wie Änderungsverfolgung und Dokumentensicherheit, zusätzliche Details bei der Beschreibung von Elementen in ersten Seiten, Text, Zahlen und Diagrammen und andere zeitgemässe Verbesserungen. Die Entwicklung der Funktionen von ODF 1.3 wurde durch Spenden an The Document Foundation finanziert.

Quelle: https://blog.documentfoundation.org/blog/2021/06/23/odf-1-3-is-an-oasis-standard/