Open Source wird immer wichtiger in Finanzbranche

Freitag, 15. Oktober 2021, Daniel Schär

Obwohl 69 Prozent der Führungskräfte im Bereich Finanztechnologie sagen, dass die Nutzung von Open Source die Produktivität steigert, werden Beiträge dazu verhindert durch Verzögerungen bei der Umsetzung von Governance-Programmen und verlangsamen so Innovation. Dies und vieles mehr sind die Ergebnisse der Umfrage der Fintech Open Source Foundation ("2021 State of Open Source in Financial Services Survey"), die in Zusammenarbeit mit der Linux Foundation Research, GitHub, u.a. durchgeführt und auf dem von FINOS und der Linux Foundation in London veranstalteten Open Source Strategy Forum vorgestellt wurde. Sie bewertet wichtige Aspekte der Open-Source-Einführung in der Finanzdienstleistungsbranche in verschiedenen Bereichen.

Bildquelle: https://www.linuxfoundation.org/wp-content/uploads/LFResearch_FINOSSurvey_Infographic_100721.pdf

Die quantitative Umfrage, an der über 300 Personen aus allen Kontinenten teilnahmen, wurde so konzipiert, dass die wichtigsten Stakeholder an der Schnittstelle zwischen Open Source und Finanzinstituten, darunter Entwickler, IT-Führungskräfte, die Geschäftsleitung, die Sicherheit, die Rechtsabteilung, das Beschaffungswesen und die Personalabteilung, einbezogen wurden. Sie bestätigt die vorherrschende Meinung vieler in der Community des Finanzsektors, dass in diesem Sektor grosse Chancen bestehen, Open Source zu nutzen, um Effizienz- und Innovationsgewinne zu erzielen.

Ein weiteres wichtiges Ergebnis der Umfrage: Nur 8 Prozent der Befragten haben Richtlinien, die Open-Source-Beiträge immer fördern, verglichen mit 36 Prozent in anderen Branchen. Nur 35 Prozent der Befragten wissen, ob ihr Unternehmen über ein Open Source Program Office verfügt - eine interne Organisation, die den sicheren und effizienten Einsatz und Beitrag von Open Source unterstützt.

"Die Ergebnisse sind eindeutig: Wenn sich die Führungskräfte der Finanzbranche voll und ganz für Open Source engagieren und eine Kultur der Zusammenarbeit in ihren Unternehmen fördern, können sie einen positiven Einfluss auf ihr Unternehmen und die gesamte Branche erwarten", so Gabriele Columbro, Executive Director von FINOS. "Open Source sollte ein strategischer Technologiepfeiler für diese Branche sein."

Die Umfrage zeigt, dass viel getan werden kann, um Richtlinien zu formalisieren und eine Open-Source-Strategie für den gesamten Finanzdienstleistungssektor zu entwickeln. Ein grosser Teil hängt davon ab, ob sich die obersten Führungsebenen dazu verpflichten, Personal und betriebliche Infrastrukturen einzusetzen, um Open-Source-Software und -Standards umfassender zu nutzen und so einen Mehrwert zu schaffen.

Die Linux Foundation und die Fintech Open Source Foundation (FINOS), welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Einführung von Open-Source-Software, Standards und Best Practices im Finanzdienstleistungssektor zu beschleunigen, veranstalten ein nächstes Open Source Strategy Forum in New York. Der Event findet am 10. November in New York City statt. Zuvor gibt es am 9. November eine Veranstaltung für FINOS-Mitglieder.

Quellen: https://www.finos.org/press/financial-services-industry-embraces-open-source-as-key-driver-for-innovation-and-efficiency-but-lags-in-governance-and-executive-leadership

https://events.linuxfoundation.org/open-source-strategy-forum-new-york/