OpenDocumentReader aus F-Droid

Di, 3. August 2021, Ralf Hersel

Die Möglichkeit, Office-Dokumente auf einem Android-Smartphone zu lesen, war bisher ziemlich beschränkt. Mit der App OpenDocumentReader aus dem F-Droid Store ist dies nun möglich, und zwar nicht nur für LibreOffice-Dokumente.

Mit dem OpenDocument Reader kann man Dokumente, die mit LibreOffice oder OpenOffice erstellt wurden, auch unterwegs ansehen und bearbeiten. Man kann Dokumente direkt aus anderen Anwendungen heraus lesen. Unterstützte Anwendungen sind GMail, Google Drive, iCloud, OneDrive, Nextcloud, Box.net, Dropbox und viele andere. Alternativ ist es auch möglich, den integrierten Datei-Explorer zu verwenden, um lokale Dateien zu öffnen.


Alle Funktionen auf einen Blick:

  • ODT, ODS, ODP und ODG öffnen
  • einfache Bearbeitung von Dokumenten zum Korrigieren von Tippfehlern, Hinzufügen von Sätzen, etc.
  • Sicheres Öffnen passwortgeschützter Dokumente
  • Suchen nach Schlüsselwörtern in Dokument
  • Dokumente drucken, wenn das Gerät an einen Drucker angeschlossen ist
  • Dokumente im Vollbildmodus lesen, um Ablenkungen zu vermeiden
  • Markieren und Kopieren von Text aus den Dokumenten
  • Vollständig offline fähig
  • Dokumente mit Text-To-Speech laut vorlesen lassen


Darüber hinaus versucht OpenDocument, so gut wie möglich auch andere Dateiformate zu unterstützen:

  • Portable Document Format (PDF)
  • Archive: ZIP
  • Bilder: JPG, JPEG, GIF, PNG, WEBP, TIFF, BMP, SVG, etc.
  • Videos: MP4, WEBM, usw.
  • Audio: MP3, OGG, usw.
  • Textdateien: CSV, TXT, HTML, RTF
  • Microsoft Office (OOXML): Word (DOC, DOCX), Excel (XLS, XLSX), PowerPoint (PPT, PPTX)
  • Apple iWork: Pages, Numbers, Keynote
  • Libre Office und Open Office OpenDocument Format: ODF* (ODT, ODS, ODP, ODG)
  • PostScript (EPS)
  • AutoCAD (DXF)
  • Photoshop (PSD)

Der OpenDocumentReader kann aus dem F-Droid Store installiert werden.

Quelle: https://opendocument.app/