Public Money? Public Code! In deiner Sprache.

Mo, 22. November 2021, Ralf Hersel

Um die Arbeit lokaler Initiativen zu unterstützen, hat das Übersetzer-Team der FSFE ein leicht verständliches Aufklärungsvideo zum Thema "Public Money? Public Code!" auf Niederländisch und Schwedisch übersetzt. Das Video, in dem die Vorzüge Freier-Software-Lizenzen für Behörden erklärt werden, ist damit nun in insgesamt 10 Sprachen verfügbar. Es fehlen noch viele Übersetzungen, die ihr beisteuern könnt.

Hier findet ihr die neuesten Übersetzungen:

Niederländisch: https://media.fsfe.org/w/11Bf2TkMfdp2S9ZeiqMPJn
Schwedisch: https://media.fsfe.org/w/e4avhTKuNAM4eqiy8qdZsg

Warum mehr Aufklärung dringend nottut, zeigt folgende Erfahrung eines der FSFE-Mitglieder:

Die zweite Kammer des niederländischen Parlaments hat eine App veröffentlicht, mit der Debatten live verfolgt werden können. Doch als der FSFE-Aktivist Jos van den Oever versuchte, die App auf seinem Smartphone mit einem freien Betriebssystem (Firefox OS Phone) zum Laufen zu bringen, erlebte er eine grosse Enttäuschung.

Es stellte sich heraus: Die App ist nur über die App-Stores von Google, Apple und Microsoft verfügbar – wer diese Dienste nicht nutzt, wird kurzerhand ausgeschlossen. Jos machte sich daran, mittels Reverse Engineering den Code der App zu rekonstruieren – mit Erfolg. Weil allerdings die App nicht unter einer freien Lizenz steht, war es zwar nun möglich den Code zu prüfen, nicht aber ihn weiterzugeben oder zu verbessern.

Seine Beschwerde beim höchsten für Behördenangelegenheiten zuständige Gericht in den Niederlanden wurde mit einer absurden Argumentation abgelehnt: Der Quellcode der App müsse nicht veröffentlicht werden, weil es sich nicht um öffentlich zugängliche Daten handele. Jos van den Oever gibt sich nicht geschlagen:

Natürlich hätte ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht, aber wenn die Aktion zumindest einige Menschen zum Nachdenken gebracht hat, ist schon viel gewonnen. Aber es braucht noch viel mehr Aufklärung, damit mehr Abgeordnete verstehen, warum Freie-Software-Lizenzen wichtig sind. Es freut mich daher sehr, dass die FSFE ein Aufklärungsvideo auf Niederländisch veröffentlicht hat. Leicht verständliches Infomaterial ist bei Gesprächen mit Abgeordneten oder Behörden extrem hilfreich!

Wir wollen, dass Freie-Software-Lizenzen bei mit Steuergeldern finanzierter Software zur Standardeinstellung werden. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es viel Überzeugungsarbeit auf allen Ebenen – und vor allem in ganz Europa. Wenn Du Menschen wie Jos van den Oever helfen willst, laden wir Dich herzlich dazu ein, das Übersetzungs-Team der FSFE zu unterstützen. Dort wird gemeinsam daran gearbeitet, Infomaterial zum Thema Freie Software in noch mehr Sprachen verfügbar zu machen, um unsere Bewegung zu unterstützen. Auf der FSFE-Seite kannst Du Dich über Mitmach-Möglichkeiten informieren:

Quelle: https://fsfe.org/contribute/translators/