QGIS-Serie: Teil 4 - Abfragen

Di, 18. Januar 2022, Ralf Hersel

Einer der Stärken von QGIS ist die Möglichkeit, Abfragen aus dem Kartenmaterial heraus zu erstellen. Dafür gibt es zwei Voraussetzungen: Erstens müssen Daten vorhanden sein, was bei GeoPackages (gpkg) der Fall sein sollte. Zweitens, muss die Qualität der Daten ausreichend sein. Wer auf Basis der OSM-Daten eine Karte aller mehr als dreistöckiger Gebäude in seiner Gemeinde erstellen möchte, wird daran scheitern, dass die Anzahl der Etagen nicht bei allen Gebäuden eingetragen wurde.

Deshalb empfiehlt es sich auf AV-Karten, also Daten aus der amtlichen Vermessung zu setzten. Bei diesen kann man davon ausgehen, dass die Daten in ausreichender Qualtiät vorhanden sind. Als Beispiel für die Abfragemöglichkeiten in QGIS verwende ich die GeoPackages der Stadt Uster in der Schweiz. Im Screenshot sieht man die Wohnquartiere und Gebäude der Stadt Uster, hinterlegt mit der Standard-OpenStreetMap.

Normalerweise haben die Quartiere alle dieselbe Hintergrundfarbe. Eine Art der Auswertung ist es, die Daten einer Karte zur Beeinflussung der Darstellung zu verwenden. Statt einer Einzelfarbe habe ich eine kategorisierte Farbauswahl verwendet. Dadurch werden den Quartieren verschiedene Farben zugewiesen, und zwar aufgrund des Datums 'Bevölkerungsdichte'. Die Farbpalette habe ich so gewählt, dass ein dunkler Grauton eine höhere Bevölkerungsdichte anzeigt.

Im zweiten Beispiel für eine Auswertung möchte ich sehen, bei welchen Gebäuden es sich um reine Wohngebäude handelt. Dazu habe ich die Objektliste der Gebäude (rechts) geöffnet:

Im Ausdrucks-Editor (links unten) verwende ich den Ausdruck: "nutzung" = 'Gebäude: Wohngebäude'. Daraufhin hebt QGIS auf der Karte alle passenden Gebäude gelb hervor und zeigt diese in der Liste an. Die Kopfzeile enthält die zugehörigen numerischen Angaben. Denselben Ausdruck hätte man auch direkt im Filter der Datenliste eingeben können. Durch den Ausdrucks-Editor erhält man jedoch mehr Flexibilität und Zugriff auf alle Daten des Systems und der geladenen Karten.

Selbstverständlich können die so markierten Objekte extrahiert und in anderen Karten weiter verwendet werden.

Quelle: https://gis.uster.ch/inhalte/geobasisdaten