Qprompt - ein freier Teleprompter

Di, 18. Januar 2022, Daniel Schär

Wenn genau hinschaut, merkt man bei Youtubern oft, dass ihre Videos unheimlich oft geschnitten wurden, was für einige störend wirken kann. Eine Abhilfe, wenn man viel Text hat, ist wie bei professionellen TV-Stationen, einen Prompter zu verwenden, von dem man den Text ablesen kann, damit man sich nicht zu viel merken muss. Qprompt, in der Version 1.0.0 erschienen, erledigt diesen Job sehr gut.

Qprompt ist freie Software, wurde von Javier Cordero entwickelt und basiert auf Qt5. Die App funktioniert fast selbsterklärend: Man schreibt den Text direkt im Hauptfenster oder kopiert ihn von einem Texteditor, formatiert ihn entsprechend (Letter und Word Spacing, Farben, etc.) und spielt ihn während der Videoaufnahme ab. Auch beim Abspielen kann man noch Textbearbeitungen in Echtzeit machen oder die Geschwindigkeit anpassen. Man kann auf mehreren Bildschirmen prompten oder aber dank der Hintergrundtransparenz während dem Sprechen sich selbst oder das Publikum bei einer Liveschaltung beobachten. Es bietet sich an, Markierungen zu machen, um mit einer bestimmten Taste an eine beliebige Stelle im Skript zu springen. Praktisch ist auch der eingebaute Zeitmesser, die Fortschrittsanzeige und eine Schätzung für die verbleibende Zeit. Mit der Leertaste wird gestartet und mit den Pfeiltasten die Geschwindigkeit verändert. Bei mir zeigte es den Text nicht so flüssig an wie erhofft. Das mag aber auch an meiner Hardware liegen. 

Die App funktioniert mit Studio-Telepromptern, Tablet-Telepromptern, Webcams und Telefonen und kann als AppImage, Flatpak, Snap für GNU/Linux heruntergeladen werden, läuft aber auch unter Windows, macOS, Linux und Android.

Quelle: https://qprompt.app/