Rocky Linux 8.3 Release Candidate 1 veröffentlicht

Mo, 3. Mai 2021, Lioh Möller

Bei Rocky Linux handelt es sich um einen Clone der kommerziellen Red Hat Enterprise Linux (RHEL) Distribution. Das Projekt entstand nach der Ankündigung von Red Hat, das hauseigene CentOS 8 nur noch als Rolling Release Variante zur Verfügung stellen zu wollen.

Dabei hat die Rocky Linux Community von Beginn an viel Wert auf eine nachhaltige Governance Struktur gelegt, um dauerhaft frei von Einflüssen Dritter zu sein. In diesem Zuge wurde die Rocky Enterprise Software Foundation (RESF) gegründet, welche nun den ersten Release Candidate der Distribution vorgestellt hat.

Zu den Kernaufgaben eines solchen Projektes gehört die Bereitstellung von automatisierten Buildprozessen zur Erstellung von Paketen, befüllen von Repositories und zur Zusammenstellung von Installationsmedien. Während dieses Vorgangs wird das Branding (Artwork, Logos, Vorkommnisse des Namens Red Hat) durch Rocky Linux Pendants ersetzt. Denn letztendlich soll die resultierende Distribution Binär-kompatibel zum Original sein. Im Rückschluss bedeutet dies, dass auch Fehler in der Mutterdistribution 1-zu-1 übernommen werden.

Der Zweck des nun erschienenen Release Candidates ist es, der Community die Möglichkeit zu geben, die erwartete Funktionalität von Rocky Linux zu testen und etwaige Fehler zu melden. Diese Version eignet sich ausdrücklich nicht für den Einsatz im Produktivumfeld.

In unseren Tests verhielt sich Rocky Linux wie erwartet.

Der Softwarestand entspricht dem von RHEL 8.3 und ist insbesondere für die Nutzung als Serverbetriebssystem geeignet.

Eine nützliche Funktion stellt das enthaltene Cockpit dar, mit dem sich das System lokal oder aus der Ferne via Webbrowser administrieren lässt.

Wer Rocky Linux dennoch als Desktop-System nutzen möchte, hat die Möglichkeit aktuelle Versionen von Applikationen mittels flatpak zu installieren.

Wer mithelfen möchte Rocky auf dem Weg zum ersten offiziellen Release zu begleiten, kann eines der für die Architekturen x86_64 und ARM64 bereitgestellten Installationsmedien herunterladen und testen.

Fehlerberichte können im Bugtracker des Projektes eingestellt werden.

Quelle: https://forums.rockylinux.org/t/rocky-linux-8-3-rc1-available-now/2393

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!