Star Lite MK III Notebook

Di, 14. Juli 2020, Ralf Hersel

Wer ein kleines, leichtes und günstiges Linux-Notebook sucht, wird evtl. bei der britischen Firma Star Labs fündig. Dort kann das neue Modell Star Lite Mk III zum Preis von 440 Euro vorbestellt werden.

Das Notebook erscheint mit einem neu gestaltetem Gehäuse, verfügt über ein 11,6-Zoll-LED-hintergrundbeleuchtetes Arc IPS-Matt-Display mit Full HD-Auflösung (1920×1080) und einem Seitenverhältnis von 16:9, das den Anwendern dank der Beschichtung ein blendfreies Arbeiten ermöglicht. Unter der Haube wird das Linux-Notebook von einem 1,1 GHz Quad-Core Intel Pentium Silver N5000-Prozessor mit Intel Pentium Silver N5000 angetrieben, der bis zu 2,7 GHz erreichen kann. Ausserdem verfügt er über 8 GB 2400 MHz LPDDR4 Arbeitsspeicher, sowie eine Intel UHD 605-Grafik, ein lüfterloses Design, ein Trackpad aus Glas, ein verbessertes Audiosystem, eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und eine schnelle 240 GB SSD mit bis zu 560 MB/s Lesegeschwindigkeit und bis zu 540 MB/s Schreibgeschwindigkeit.

Ein besonderes Merkmal des Star Lite Mk III ist die Funktionssperre, die einen schnellen Zugriff auf die F-Tasten ermöglicht, ohne die Fn-Taste gedrückt halten zu müssen. Ausserdem nutzt Star Labs den Linux Vendor Firmware Service (LVFS), um automatische Firmware-Updates bereitzustellen. Was die Konnektivität betrifft, so verfügt das Notebook über einen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Videoausgabe und Datenübertragung, einen USB 3.0 Typ A-Anschluss, einen USB 2.0 Typ A-Anschluss, einen Mikro-HDMI-Anschluss, einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss und einen microSD-Kartenleser. Im Lieferumfang ist auch ein 60 W USB-C-Netzteil enthalten.

Das Notebook kann mit Ubuntu, Kubuntu oder Ubuntu MATE 20.04 LTS, Zorin OS 15.2 Core, Lite, Education oder Ultimate, MX Linux 19.2, Manjaro 20.0 Xfce, GNOME oder KDE, Elementary OS 5.1.5, sowie Linux Mint 20 Cinnamon, MATE oder Xfce bestellt werden. Die Auslieferung des auf nur 1000 Einheiten begrenzten Gerätes erfolgt in zwei Chargen, Mitte September und Ende September 2020.

Quelle: https://starlabs.systems/