Transparenzbericht 2021

Fr, 21. Januar 2022, Core-Team

GNU/Linux.ch ist eine privat organisierte und nicht kommerzielle Interessengemeinschaft mit dem Ziel, Informationen über Freie Software und Freie Gesellschaft zu verbreiten. Dabei spielt die Inklusion der Community eine grosse Rolle; jede/r kann sich an den Publikationen und Diskussionen zu den Themen beteiligen. GNU/Linux.ch wurde am 15. Mai 2020 von Lioh Möller gegründet.

Dieser Beitrag dient der transparenten Darstellung unserer Tätigkeiten im Jahr 2021. Wir informieren euch über unsere Dienstleistungen, die Organisation, unsere Zahlen, die Finanzen, sowie über die Ausrichtung im Jahr 2022.

Dienstleistungen

In Jahr 2021 haben wir unsere Kernleistungen weiter ausgebaut. Dazu gehören die durch die Community geschriebenen Artikel über freie Software und freie Gesellschaft, sowie unser monatlicher Podcast zu relevanten und aktuellen Themen. Der Ausbau beruht auf einer erweiterten Teilnahme bei den Autoren und Mitpodcastern. Hervorzuheben ist, dass wir in 2021 bei 10 Folgen Interviews mit Teilnehmern der FLOSS-Community durchführen konnten. Diesen Trend möchten wir fortsetzen.

Neben den klassischen Formaten haben wir neue Kanäle erschlossen. Dazu gehören ein Videokanal, in dem Community-Teilnehmer über freie Themen diskutieren, sowie ein Gaming-Kanal, der sich zurzeit im Aufbau befindet.

Unsere Kommunikationsmöglichkeiten haben wir aufrechterhalten. Interessierte Teilnehmer:innen können uns über diverse Gruppen/Räume auf Telegram und Matrix erreichen. Alle Räume sind zwischen Telegram und Matrix gespiegelt. Alle Formate können via RSS abonniert werden.

Organisation

GNU/Linux.ch hat keine Rechtsform. Wir sind ein privater Zusammenschluss von Interessierten; eine Arbeitsgemeinschaft. In 2021 haben wir versucht GNU/Linux.ch in eine Stiftung zu überführen, was aus Finanzierungsgründen gescheitert ist. Wir streben weiterhin an, eine ordentliche Rechtsform zu erlangen.

Neben der Community, die Beiträge liest, Podcasts hört, Videos anschaut und sich an Diskussion beteiligt, gibt es ein Kernteam (CORE) bestehend aus Lioh Möller, Denys Konovalov, Joël Schurter, Marco und Ralf Hersel. Die beiden Gruppen werden von Denys (bzw. dem CORE-Team) moderiert. Autoren und Autorinnen sind in der Redaktion (RED) zusammengefasst, die 39 Personen umfasst. Die 6 Podcaster sind in der Gruppe POD organisiert. Der GLN-Podcast arbeitet mit dem Portal Linuxnews.de zusammen. Sowohl die Redaktion als auch die Podcast-Gruppe sind offen für neue Teilnehmerinnen.

Im Jahr 2021 mussten wir die Richtlinien für Beiträge erweitern, da wir mit neuen Herausforderungen konfrontiert wurden. Wir begrüssen ausdrücklich den respektvollen Umgang, den wir im vergangenen Jahr auf unseren Kanälen erfahren durften. In Einzelfällen waren jedoch restriktive Massnahmen erforderlich.

Zahlen

Hier möchten wir auf den Jahresrückblick 2021 verweisen, in dem alle wesentlichen Zahlen bereits genannt wurden. Deshalb veröffentlichen wir in diesem Transparenzbericht nur eine Zusammenfassung:

  • Beiträge insgesamt: 2006
  • Beiträge in 2021: 1240
  • Autoren insgesamt: 39
  • Autoren aktuell: 9
  • Artikel pro Tag: 5 im Durchschnitt
  • Hits pro Tag: über 45'000
  • Hits pro Monat: über 3 Mio.
  • Podcast-Folgen: 12
  • Podcast-Hörer:innen pro Monat: über 10'000
  • Telegram/Matrix-Teilnehmer (TALK): mehr als 450
  • Mastodon Follower: mehr als 1'100

Finanzen

GNU/Linux.ch ist eine nicht gewinnorientierte Gemeinschaft, die sich ausschliesslich über Spenden und Sponsoren finanziert. Die Einnahmen werden überwiegend zur Deckung der Betriebskosten verwendet, aber auch, um Preise für Gewinnspiele zu finanzieren, oder Werbemassnahmen umzusetzen. Spenden sind sehr willkommen, um unsere Leistungen für die Community weiterhin aufrechterhalten zu können. Unsere Buchhaltung besteht aus einer einfachen Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung.

Im Jahr 2021 verbuchten wir Ausgaben in Höhe von 731.29 CHF und Einnahmen in Höhe von 2896.05 CHF, was zu einem Saldo und Jahresabschluss von 2138.90 CHF führte. Im Vergleich zum Jahr 2020 haben sich unsere Ausgaben um 541 CHF erhöht, während die Einnahmen um 2732 CHF gestiegen sind.

Die Buchhaltung wird von Ralf Hersel geführt und von Denys Konovalov geprüft. Hier ist der Bericht der Rechnungsprüfung:

"Die Rechnungsprüfung von GNU/Linux.ch für das Jahr 2021 wurde von mir im Januar 2022 durchgeführt. Dabei habe ich alle Einzelbelege mit den Buchungen in der Ein-/Ausgabenrechnung und den Kontoauszügen verglichen. Bei der Prüfung haben sich einige wenige Fehlbuchungen im einstelligen Frankenbereich ergeben. Diese wurden vom Buchhalter nachvollzogen und korrigiert. Abschliessend stelle ich fest, dass die Einzelbuchungen mit den Belegen übereinstimmen, dass die Summe der Einnahmen und Ausgaben mit den Kontobelegen übereinstimmen und der Saldo der Ein-/Ausgabenrechnung mit den Kontobelegen übereinstimmen. Somit entlaste ich die Buchhaltung und bescheinige ihre Korrektheit in zeitlicher, inhaltlicher und rechnerischer Form." Denys Konovalov.

Herkunft und Verwendung

Es war eine ausdrückliche Anforderung der GNU/Linux.ch-Community, über die Herkunft und die Verwendung der Spendengelder zu berichten. Dieser Aufforderung kommen wir hiermit nach.

Die Einnahmen in Höhe von 2896.05 CHF stammen ausschliesslich von Spendern und Sponsoren. Spenden wurden in 2021 von 32 privaten Personen in Höhe von 1229.15 CHF beigesteuert. Die andere Hälfte in Höhe von 1666.90 CHF kam von Sponsoren. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Spenden und Sponsoren-Beiträge keinen Einfluss auf die Inhalte von GNU/Linux.ch haben.

In 2021 wurden Ausgaben in Höhe von 731.29 CHF getätigt. Diese wurden wie folgt eingesetzt:

  • Hosting: 178.59 CHF
  • Geräte: 221.00 CHF
  • Preise für Gewinnspiele: 247.20 CHF
  • Werbung: 150.00 CHF
  • Gebühren und Erstattungen: -65.50 CHF

Fragen zu den Finanzen und deren Verwendung beantworten wir gerne unter kontakt@gnulinux.ch.

Beurteilung und Vorschau

2021 war das erste vollständige Betriebsjahr bei GNU/Linux.ch. Daher ist ein Vorjahresvergleich nicht möglich. Dennoch lässt sich ein relativer Anstieg in allen Bereichen feststellen: Kanäle, Artikel, Autoren, Community, Einnahmen, Ausgaben, Reputation, Leserinnen, Hörer, Kommentare, usw. Wir sind in jeder Kategorie gewachsen.

Unser Hauptziel im Jahr 2021 war es, das Schreiben der Artikel auf die Community zu verteilen und möglichst viele Leser:innen vom Schreiben zu begeistern. Dieses Ziel haben wir erreicht. Bisher haben 39 Personen Artikel bei GNU/Linux.ch geschrieben; mit steigender Tendenz.

Für das Jahr 2022 lautet das Motto "Raus aus der Bubble". Da wir mittlerweile einen Grossteil der GNU/Linux-Community mit unseren Angeboten erreichen, wird es Zeit, über den Tellerrand zu blicken, um eine Zielgruppe zu erreichen, die bisher noch nicht mit Freier Software in Berührung gekommen ist. Daneben behalten unsere bisherigen Ziele weiterhin ihre Gültigkeit:

  • Inklusion der Community
  • Ausweitung der Kanäle, sowohl bei den Inhalten, als auch bei den Publikationskanälen
  • "Freie Software und Freie Gesellschaft" als inhaltlicher Leitfaden
  • Respektvoller Umgang mit der Community
  • Maximale Transparenz

Vielen Dank für eure Unterstützung und Mitarbeit bei GNU/Linux.ch im Jahr 2021 und darüber hinaus.

Euer GNU/Linux.ch Core-Team

Lioh, Joël, Denys, Marco und Ralf