Tröten versus Veröffentlichen?

Di, 13. Dezember 2022, Ralf Hersel

Die Beliebtheit des föderierten Micro-Blogging Dienstes Mastodon wächst und wächst, insbesondere in der Freien Community. Zum einen liegt das am genialen Konzept des föderierenden Protokolls ActivityPub, zum anderen am fortschreitenden Untergang von Elon Musks Twitter, und sicher auch am menschenwürdigen Umgangston auf den meisten Mastodon-Instanzen. Vielleicht hat es auch ein wenig mit dem trötenden Tierchen zu tun.

Leider wurde mit der Version 4.0.x von Mastodon, das Versenden von Nachrichten von Tröten (toot) in Veröffentlichen umbenannt. Seit dem trötet der Ur-Elefant nicht mehr; das feine Tier veröffentlicht jetzt! Dafür gibt es Gründe: im Englischen hat der Begriff 'toot' bzw. 'toots' einige negative Bedeutungen:

  • Marihuana, Joint
  • Furzendes Mädchen
  • Mädchen, dass seine Finger nicht unter Kontrolle hat
  • weitere Bedeutungen findet ihr im Urban Dictionary

In den «normalen» Wörterbüchern findet man diese Übersetzungen nicht; weder bei Merriam-Webster, noch bei Dict.cc. Mich würde die Meinung von Native Speakern interessieren, wie diese den Begriff 'toot' im Kontext eines Elefanten oder eines sozialen Netzwerks namens Mastodon konnotieren. Meine Schätzung ist, dass 99 % an das Tröten eines Elefanten denken.

Unter dem Hashtag #BringBackTheToot setzt sich eine (noch) kleine Gruppe für die Wiedereinführung des Trötens ein. Manche Mastodon-Instanzen haben die Schaltfläche schon umbenannt. Dort wird nicht mehr Veröffentlicht, sondern wieder Getrötet. Was meint ihr, soll das Mastodon Tröten oder Veröffentlichen?

Quellen:

Tags

Mastodon, Toot, Tröt