Ubuntu jetzt als Rolling Release

Mo, 28. März 2022, Ralf Hersel

Rolling Rhino Remix ist eine inoffizielle Ubuntu-Variante, die das Ubuntu-Betriebssystem in eine Rolling-Release-Linux-Distribution umwandelt, indem sie die devel-Serie verfolgt. Eine Rolling-Release-Distribution ist eine Linux-Distribution, die fortlaufend Paket-Updates erhält, und als solche gibt es kein grösseres Update (im Gegensatz zu Ubuntus aktuellem Release-Modell, bei dem es eine klare Progression zwischen den Versionen gibt). Ein Rolling-Release-Modell bietet sowohl neuen als auch erfahrenen Benutzern eine neue Möglichkeit, ihren Desktop-PC zu nutzen, ohne sich mit grossen Upgrades herumschlagen zu müssen.

Wer die Benutzerfreundlichkeit von Ubuntu bevorzugt, aber den Stil einer rollenden Veröffentlichung von anderen Distributionen wie Arch Linux lieber hat, könnte am Rolling Rhino Remix Gefallen finden. Das Projektteam hat Werkzeuge und zusätzliche Repositories erstellt, um sicherzustellen, dass Ubuntu als Rolling Release Distribution reibungslos funktioniert.


Der Maintainer MrBeeBenson sagt:

Ich persönlich bin der Meinung, dass Ubuntu immer das Rolling-Release-Modell hätte übernehmen sollen, anstatt Zwischenversionen anzubieten. Ubuntu wäre dann immer noch in der Lage, LTS-Versionen für Unternehmen und diejenigen, die eine Point-Release-Distribution bevorzugen, bereitzustellen, und die Rolling-Release-Version könnte dann als empfohlene Distribution für Desktop-Benutzer bereitgestellt werden.

Das Hauptwerkzeug, das vom Team entwickelt wurde, heisst rhino-update. Es stellt sicher, dass Systemaktualisierungen reibungslos ablaufen, und erweitert die Möglichkeiten von apt. Da nicht alle Updates im devel-Repository auf dem neuesten Stand sind, weil es sich um ein Entwicklungs-Repository für zukünftige Ubuntu-Releases handelt, wird das Projekt einige Pakete in eigenen Repositories bereitstellen, wie z.B. den neuesten Linux-Kernel.

Um zu verstehen, wie die Distribution funktioniert und sich grundlegend von Ubuntu unterscheidet, ist es wichtig die Dokumentation zu lesen. Es müssen einige zusätzliche Schritte zu Beginn durchgeführt werden. Auch die Aktualisierung der Distribution ist anders als bei einem normalen Ubuntu-Desktop. Es wird empfohlen, den Quick Start Guide zu lesen, um die Distribution richtig zu verstehen und zu nutzen.

Das Projekt bedankt sich bei Martin Wimpress, dessen Rolling Rhino Skript die Entwicklung dieser Distribution inspiriert hat. Martin gab auch seine Erlaubnis, den Namen Rolling Rhino Remix zu verwenden.

Quelle: https://rollingrhinoremix.github.io/

Tags

Rolling, Ubuntu, Distribution, Rolling-Release-Modell, Rhino, Desktop, Linux