Valve Steam Deck angekündigt

Fr, 16. Juli 2021, Lioh Möller

Die Valve Corporation hat eine neue Handheld Spielkonsole mit dem Namen Steam Deck angekündigt. Die Besonderheit daran ist, dass es sich um ein Linux basiertes Gerät handelt. Dabei hat sich der Hersteller im Gegensatz zu dem bereits zuvor verfügbaren SteamOS, welches auf Debian GNU/Linux basierte, nun für Arch Linux als Betriebssystem entschieden.

Mit dem neuen Unterbau soll es möglich sein, einen vollwertigen Steam Client ausführen zu können und einen Grossteil der aktuell verfügbaren AAA-Titel zu spielen. Arch Linux bietet durch einen aktuellen Kernel und die jeweils neueste Proton Engine, welche für das Spielen von Windows-Titeln vorausgesetzt wird, eine optimale Basis für das System.

Die technischen Spezifikationen sind für ein Gerät dieser Grösse eindrucksvoll:

  • AMD APU
  • CPU: Zen 2 4c/8t, 2.4-3.5GHz (up to 448 GFlops FP32)
  • GPU: 8 RDNA 2 CUs, 1.0-1.6GHz (up to 1.6 TFlops FP32)
  • RAM: 16 GByte LPDDR5 RAM (5500 MT/s)
  • Storage: 64 GByte, 256 GByte oder 512 GByte. Der Speicher lässt sich über eine microSD-Karte erweitern
  • Bildschirm: 7" mit 1280x800px (16:10),
  • Bluetooth 5.0 mit Unterstützung für Controller, Zubehör und Audio
  • WLAN: 2,4 GHz und 5 GHz, IEEE 802.11a/b/g/n/ac
  • Kopfhörerausgang
  • Mikrofon
  • 40-Wattstunden-Akku (2 bis 8 Stunden Gameplay)
  • Grösse: 298 mm × 117 mm × 49 mm
  • Gewicht: ca. 669 Gramm

Zusätzlich soll eine passende Dockingstation angeboten werden, mit der sich die Konsole in einen vollwertigen Linux-Desktop mit einer KDE Plasma Desktopumgebung verwandeln lässt.

Laut Hersteller soll es möglich sein, Zusatzsoftware zu installieren oder das Betriebssystem vollständig auszutauschen.

Mit einem Einstiegspreis von $399 USD für die Variante mit 64 GB internen eMMC-Datenträger, fällt das Gerät vergleichsweise günstig aus und dürfte in der Community auf grosses Interesse stossen. Ab Dezember 2021 soll das Gerät zum Versand verfügbar stehen. Kunden in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, der Europäischen Union und dem Vereinten Königreich können bereits jetzt das Steam Deck reservieren. In der Schweiz besteht diese Möglichkeit leider aktuell nicht.

    Maggoo
    Geschrieben von Maggoo am 21. Juli 2021

    Die Switch fand ich ja noch irgendwie dof. Das ding hingegen finde ich interessant.