Weihnachtliche Atmosphäre für euren Linux-Desktop

Di, 21. Dezember 2021, Denys Konovalov

Bekanntlich gehört zur Weihnachtszeit Schnee dazu - doch in vielen Regionen erlebt man gerade das neue Winterwunderwetter bestehend aus grauem Himmel, Temperaturen um 0° C und keinem Schnee. Um dennoch eine weihnachtliche Atmosphäre wenigstens im eigenen Linux-System zu schaffen, gibt es mehrere interessante Programme.

Der Klassiker unter den Überbringern der Weihnachtsstimmung ist xsnow. Das noch 1984 zuerst für Apple Macintosh erschienene Programm ist seit der Version 2.0.1 freie Software unter der GNU GPLv3-Lizenz und steht in inzwischen der Version 3 für die meisten Distributionen direkt in den Paketquellen zur Verfügung. Arch-User*innen können hingegen xsnow-bin aus dem AUR beziehen.

Das Programm ermöglicht die Darstellung vieler Elemente wie Schnee, Weihnachtsmann mit Rentieren, Vögel u. v. m. Für die Konfiguration steht eine grafische Oberfläche bereit.

Viele der Elemente passen sich an die Fenster an. So gleitet der Schnee nicht direkt über den Fenstern, sondern bleibt auf den Fensterrahmen und Bildschirmgrenzen liegen.

Doch auch GNOME-Nutzer*innen unter Wayland bleiben nicht ganz ohne Schnee: die GNOME-Extension Snowy bringt Schnee in den GNOME-Desktop. Doch diesmal bleiben Fenster und Systemelemente unverschont und die Schneeflocken fliegen auch direkt über die Fenster. So könnte dies manch eine/r für störend empfinden.

Zuletzt ein weiterer Klassiker: das BASH-Skript von Sergio Lepore erfreut nun schon seit 4 Jahren mit einem animierten Weihnachtsbaum, welches sich an das Jahr anpasst und allen frohe Weihnachten und viel Code im nächsten Jahr wünscht.

Wer sich hingegen vom Artikel "Verliert die Free-Software-Community ihre Werte?" beeindrucken lassen hat und möglichst nicht mehr GitHub nutzen möchte, findet hier das Skript auf Gitea, auch in deutscher Sprache.

Das GNU/Linux.ch-Team schließt sich an und wünscht allen Leser*innen noch fröhliche Weihnachtsfeiertage und viel (guten und freien 😉) Code!