Zum Wochenende: Das Fediverse

Fr, 23. September 2022, Ralf Hersel

Da mir heute für den Wochenendbeitrag nichts Tiefgründiges einfällt, verweise ich gerne auf die neue Broschüre von Digitalcourage aus deren Wissensreihe "kurz&mündig". Das 28-seitige Werk im DIN-A6 Format von Leena Simon und Christian Pietsch gibt einen reichhaltig illustrierten Überblick über das Fediverse und trägt den Titel:

Die Autoren beschreiben ihr neustes Werk so:

Sie fühlen sich unwohl, wenn Sie Facebook, Instagram oder Twitter nutzen? Fakenews, Hatespeech, Werbung und Inszenierung machen Ihnen schlechte Laune? Sie wissen nicht, was mit Ihren Daten passiert? Ihr Gefühl täuscht Sie nicht; denn das sind alles gute Gründe,die Social-Media-Großmächte zu meiden. Doch deswegen müssen Sie nicht auf das Positive der sozialen Netzwerke verzichten. Denn es gibt Alternativen, mit denen Sie Ihre Privatsphäre und Selbstbestimmung behalten. Hier zeigen wir Ihnen, welche Alternativen das sind, warum sie wirklich sozial sind und warum sie wirklich vernetzen – im Fediverse.

Wer bisher Mühe hatte, seinen Freunden, Kollegen, Verwandten und Bekannten das Fediverse zu erklären, findet mit dieser Broschüre eine willkommene Unterstützung. Apropos Unterstützung, das Heftchen kann für schlappe 3.50 Euro erworben werden, womit man die Arbeit von Digitalcourage unterstützt. Ausserdem gibt es das Werk auch in einer kostenlosen "fair use" Version als PDF.

Quelle: https://digitalcourage.de/kum/band16_fediverse

Tags

Digitalcourage, Fediverse, Broschüre