Bilder freistellen mit RemBG

Mo, 29. November 2021, Ralf Hersel

Das Freistellen von Bildern, also die Entfernung des Hintergrunds bezogen auf ein Objekt im Vordergrund, ist eine schwierige Aufgabenstellung. Bildbearbeitungsprogramme, wie zum Beispiel GIMP, bieten dafür diverse Werkzeuge, bei denen jedoch immer etwas Handarbeit erforderlich ist. Da liegt es nahe, die Arbeit einer KI zu überlassen. Bereits im August haben wir das Werkzeug Background Remover vorgestellt. Leider konnte ich die Anwendung nicht testen, weil ich Probleme bei der Installation hatte. Nun gibt es ein weiteres KI-basiertes Tool namens RemBG. Damit habe ich den Hintergrund bei zwei Bildern entfernt. Das Ergebnis seht ihr hier:

Die Installations- und Bedienungsanleitung für RemBG findet ihr auf der GitHub-Seite des Projekts. Voraussetzungen sind Python > 3.8 und PIP3. Python 3.8 oder höher, sollte standardmässig bei euch installiert sein und PIP3 installiert man bei Debian-basierten Distros mit sudo apt install python3-pip, bzw. bei Arch-basierten Distros mit pamac install python-pip. Die Installation dauert eine Weile, da sehr viele Module für die KI-Engines (pytorch und u2-net) geladen werden. Die Bildkonvertierung wird jedoch recht zügig erledigt.

Um die Fähigkeiten von RemBG zu testen, habe ich den Hintergrund zweier Bilder entfernt (siehe Screenshot). Beim ersten Bild gelang dies ziemlich gut, da sich das Objekt deutlich vom Hintergrund abhebt. Für den zweiten Versuch habe ich bewusst ein schwieriges Bild ausgesucht, bei dem sich das Objekt nicht klar vom Hintergrund unterscheidet und ausserdem viele Haare im Spiel sind. Wer genau hinschaut, sieht auch beim ersten Bild, dass die Haare Probleme bereiten. Man erkennt Reste des Himmels in den Haaren. Das zweite Bild spricht für sich; da braucht es keine weiteren Erläuterungen.

Quelle: https://github.com/danielgatis/rembg