Bildschirmschoner Aktivierung verhindern mit caffeine-ng

Mo, 8. März 2021, Lioh Möller

Möchte man ein längeres HTML5 Video im Vollbild anschauen, kann es vorkommen, dass nach einiger Zeit der Bildschirmschoner aktiviert wird. Einige Desktopumgebungen verhindern dies zwar, aber insbesondere bei Xfce oder einfacheren Windowmanagern, wird ein Hilfsmittel benötigt.

Als Retter in der Not kann das kleine Python-Programm caffeine-ng zum Einsatz kommen.

Es bietet eine automatische Erkennung von Vollbildvideos und ein Systray Icon zur manuellen Steuerung an. Die Installation richtet sich nach der verwendeten Distribution und sollte, falls verfügbar über den Paketmanager erfolgen. Andernfalls wird die manuelle Einrichtung auf der Git-Seite des Projektes ausführlich beschrieben.

Das Programm bringt zwei grafische Komponenten mit, zum einen das erwähnte Systray-Applet, zum anderen ein Konfigurationsprogramm, in dem weitere Anwendungen zur Überwachung hinzugefügt werden können. Für das erwähnte Abspielen von HTML5 Videos im Vollbild ist dies allerdings nicht notwendig.

Um caffeine-ng beim Start der Desktopumgebung automatisch zu aktivieren, kann die Anwendung in den Autostart mit aufgenommen werden.

Je nach verwendeter Icon Theme passen die Symbole im Systray allerdings nicht. Bei Adwaita unter Xfce mit einem dunklen Panel werden beispielsweise die hellen Hicolor Symbole geladen. Korrigiert werden kann dies mit folgenden Befehlen:

sudo cp /usr/share/icons/elementary-xfce-dark/panel/22/caffeine-cup-full.png /usr/share/icons/hicolor/22x22/status/caffeine-cup-full.png
sudo cp /usr/share/icons/elementary-xfce-dark/panel/22/caffeine-cup-empty.png /usr/share/icons/hicolor/22x22/status/caffeine-cup-empty.png

caffeine-ng erweist sich als nützliches Helferlein. Sobald es einmal installiert wurde, tut es seinen Dienst im Hintergrund.

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!