Cinnamon 5.2 Desktop

Do, 18. November 2021, Ralf Hersel

Fall hier jemand auf den Linux Mint Desktop Cinnamon steht, für den gibt es Neuigkeiten. Cinnamon 5.2 enthält ein verbessertes Menü-Applet, das jetzt eine bessere Tastaturnavigation für RTL-Sprachen (von rechts nach links) bietet, symbolische Icons für alle Anwendungen, die Möglichkeit, die Schaltflächen der Anwendungen standardmässig und beim Schliessen des Menüs auszublenden, Unterstützung für die Anzeige von Vervollständigungsergebnissen nur dann, wenn die Eingabe des Dateisystempfads aktiviert ist, und die Möglichkeit, aktualisierte Menüelemente anzuzeigen, während das Menü geöffnet ist.


Verbessert wurde in dieser Version auch das Sound-Applet, das nun nicht mehr "Unbekannter Künstler" im Panel anzeigt und sowohl die Schaltflächen zur Mediensteuerung als auch das Player-Statuslabel mit RTL-Layouts verbessert, sowie das Keyboard-Applet, das nun die Symbolgrössen korrekt anzeigt, wenn das Panel vertikal ist.


Das Kalender-Applet wurde in Cinnamon 5.2 ebenfalls verbessert und unterstützt nun den Evolution Data Server von GNOME als einheitliches Backend für Anwendungen, die Kontakte, Aufgaben und Kalenderinformationen verwalten. Ausserdem erhielt das Benachrichtigungs-Applet eine neue Einstellung "Anzahl der Benachrichtigungen in der Taskleiste nicht anzeigen", wenn man die Anzahl der Benachrichtigungen nicht im Benachrichtigungssymbol der Taskleiste sehen möchten.

Cinnamons GWL-Komponente (Grouped Windows List) wurde in dieser Version ebenfalls verbessert, um das AppGroup-Symbol jedes Mal automatisch zu aktualisieren, wenn ein neues Fenster zur Gruppe hinzugefügt wird, um die Anzeige der Option "Neues Fenster" nicht mehr zu erzwingen, um ein Problem mit der Fenstervorschau zu beheben, wenn der Ausblendeffekt verwendet wird, und um die überflüssige Prüfung beim Überspringen der Taskleiste zu entfernen.

Neben anderen Änderungen bietet Cinnamon 5.2 eine Option zum Deaktivieren des Scrollens im Workspace-Switcher-Applet, die Möglichkeit zu prüfen, ob ein Cinnamon-Spice derzeit aktiviert ist oder nicht, die Möglichkeit, Cinnamon als Standardhandler für Benachrichtigungen zu deaktivieren, einen neuen Bestätigungsdialog beim Entfernen eines Panels, einen neuen Schalter zum Ein- und Ausschalten der Fensterbeschriftungen und verbesserte RTL-Unterstützung für die Einstellung des Fenstertastenlayouts.

Cinnamon 5.2 respektiert auch den PrefersNonDefaultGPU-Desktop-Eintrag, wenn Anwendungen entweder mit der dedizierten oder der integrierten GPU gestartet werden, fügt dem Menü-Editor Unterstützung für Python 3.10 hinzu, verbessert die Fensteranordnung bei vertikalen Panels, vereinfacht Fensteranimationen, fügt der Lightbox einen Radial-Shader-Effekt hinzu, fügt dem Ausführen-Dialog einige Styling-Elemente hinzu und verbessert die Handhabung von Album-Covern für die Spotify-App.

Linux Mint 20.3 "Una" wird standardmässig mit Cinnamon 5.2 ausgeliefert und erscheint im Dezember.

Quelle: https://9to5linux.com/cinnamon-5-2-desktop-environment-released-this-is-whats-new