Fedora 34 Beta lädt zum Testen ein

Mi, 24. März 2021, Ralf Hersel

Fedora Linux 34 ist in der Beta-Version erschienen und gibt der Community die Möglichkeit, die kommende Version der beliebten Distribution ausgiebig zu Testen. Immerhin ist Fedora 34 die erste Distro, die mit der brandneuen Desktopumgebung GNOME 40 erscheint. Neben GNOME, gibt es auch die neusten Versionen von KDE, Xfce, LXQt, LXDE, Cinnamon, MATE und SoaS und neuerdings auch mit dem i3-Fenstermanager.

Angetrieben vom Linux-Kernel 5.11, kommt Fedora Linux 34 Beta mit zwei grossen internen Änderungen. Die erste ist die Aktivierung der transparenten Komprimierung für das Btrfs-Dateisystem, eine Funktion, die die Lebensdauer von SSD-Laufwerken deutlich erhöhen soll und ausserdem mehr Speicherplatz und bessere Leistung bei der Arbeit mit grossen Dateien bietet.

"Diese Komprimierung wird für die Steigerung der Lese- und Schreibleistung grösserer Dateien von entscheidender Bedeutung sein und hat das Potenzial, Arbeitsabläufe deutlich zeitsparender zu gestalten. Mit einer Grundlage für zukünftige Erweiterungen wollen wir diese Fähigkeiten in zukünftigen Versionen weiter ausbauen", so das Fedora-Projekt.

Die zweite grosse Neuerung ist der Ersatz des PulseAudio-Soundsystems durch die PipeWire-Multimedia-Processing-Engine für die Verarbeitung von Audioströmen, die verspricht, Bluetooth-Audio zu verbessern, bessere Audio-Unterstützung für Flatpak-Apps zu bieten und professionellen Anwendern Low-Latency-Audio-Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ermöglicht Fedora Linux 34 Beta die Unterstützung von haptischen Touchpads, inkrementelle Flatpak-App-Updates, eine bessere Flathub-Integration für Flatpak-Apps und führt ein kohärentes Set von gepackten Applikations-Updates ein, das neue Versionen rationalisiert und es Anwendern ermöglicht, zu früheren Versionen zurückzukehren.

Fedora Linux 34 Workstation, die Flaggschiff-Edition von Fedora Linux, enthält ausserdem standardmässig die kommende GNOME-40-Desktop-Umgebung, die mit einer neu gestalteten Aktivitätenübersicht für ein moderneres und besseres Benutzererlebnis mit verbesserter Multi-Monitor-Unterstützung und einer kohärenteren Desktop-Oberfläche aufwartet. Die grösste Änderung, die Benutzer im Vergleich zu früheren Fedora-Linux-Versionen bemerken werden, ist die Tatsache, dass die GNOME-Shell-Benutzeroberfläche nach der Anmeldung im Übersichtsmodus startet. Aufgrund dieser Änderung wurde die GNOME-Welcome-Tour-App an das neue Design angepasst, um ein integriertes und einheitliches Aussehen zu gewährleisten.

Natürlich enthält Fedora Linux 34 Beta auch aktuelle Anwendungen und Kernkomponenten, die auf den neuesten und besten GNU/Linux-Technologien basieren, die auf dem Markt verfügbar sind. Die endgültige Version von Fedora Linux 34 soll nächsten Monat, am 27. April 2021, auf den Markt kommen.

Fedora 34 Beta kann hier heruntergeladen werden.

Quelle: https://9to5linux.com/fedora-linux-34-beta-is-here-with-gnome-40-btrfs-transparent-compression-and-linux-5-11

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!