Fonts entfernen

Mo, 10. Mai 2021, Ralf Hersel

Fast alle GNU/Linux-Distribution kommen von Hause aus mit einer grossen Anzahl von Schriftarten daher. Da finden sich Fonts mit Namen wie: Ani, Chilanka, Dyuthi, Jamrul, Kalimati, usw. In der Regel sind es hunderte Schriftarten, die ohne euer Zutun von der Distribution mitgebracht werden. Von dieser Menge werden üblicherweise nur 10 Prozent wirklich verwendet. Da stellt sich die Frage, wie man die überflüssigen Fonts loswird.

Wenn ihr wissen möchtet, welche Fonts bei euch installiert sind, lässt sich das mit diesem Befehl herausfinden:

fc-list

Der Befehl gibt die Liste aller installierten Schriftarten aus. Nun könnte man jede der unerwünschten Fonts von Hand deinstallieren. Allerdings ist das eine mühsame Angelegenheit. Wer trotzdem diesen steinigen Weg gehen möchte; so geht es:

sudo apt purge 'fonts-lohit*'

Mit diesem Befehl putzt man z. B. alle Fonts der Lohit-Familie von der Platte. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das Löschen aller überflüssigen Fonts, keine Sache, die in 5 Minuten erledigt ist. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Fonts zu deaktivieren. Dafür empfiehlt sich das Werkzeug 'Font-Manager', welches sich in allen Repos befindet.

Das Werkzeug zeigt alle installierten Schriftarten an, wobei eine Vorschau geboten wird und eine Sortierung nach verschiedenen Kriterien möglich ist. Uns interessieren jedoch die Haken vor den Fonts. Damit lässt sich eine Schriftart deaktivieren aber nicht deinstallieren. Ihr könnt den Effekt gleich ausprobieren, indem ihr ein paar indische Fonts abschaltet und in LibreOffice nachseht, ob diese tatsächlich aus der Font-Auswahl verschwunden sind.