Update von FreeFileSync

Diese Woche wurde FreeFileSync 11.2 veröffentlicht. Die neueste Version beinhaltet ein verbessertes Grid-Layout und die Darstellung von inaktiven/deaktivierten Grid-Elementen sowie weitere Bugfixes, speziell für die Linux-Version.

Do, 15. Oktober 2020, Daniel Schär

FreeFileSync ist ein beeindruckendes Backup-Tool zur Synchronisierung von Ordnern und Cloud-Storage und ist für Windows, MacOS und Linux verfügbar. Das Programm überzeugt durch eine übersichtlich gestaltete Oberfläche und die besonders einfache, intuitive Bedienung, weshalb es sich auch für Einsteiger eignet.

Im Gegensatz zu anderen Tools, die entweder ein Vollbackup oder inkrementelles Backup machen und es in einer Datei speichern, vergleicht FreeFileSync Quell- und Zielordner vorgängig, zeigt die Unterschiede dar und überträgt nur die minimal benötigte Datenmenge. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um lokale Ordner und/oder Cloud-Storage handelt. Zudem werden Filter und Regeln unterstützt, welche sich als Batchauftrag abspeichern lassen für die automatische Synchronisation ("Batch-Jobs").

In der neusten Version 11.2 finden sich einige neue Features und darüber hinaus mehrere Fehlerkorrekturen. Mehr dazu findet man auf der offiziellen Website.

Quelle: https://freefilesync.org

Weitere Backup/Sync-Tools: https://www.tecmint.com/backup-tools-for-ubuntu-and-linux-mint/