GLN011 - Abstraktion, RISC OS, Palim Palim, Datenauskunftsbegehren

Di, 1. Juni 2021, Ralf Hersel

Folge 11 des GnuLinuxNews-Podcasts, aufgenommen am 27. Mai 2021.

In dieser Folge sprechen Alex, Lioh und Ralf über die fortschreitende Abstraktion in der IT und das etwas andere Betriebssystem RISC OS. Wir diskutieren über freie Software in der Verwaltung und klären in einem Interview, wie man seine gespeicherten Daten von Firmen oder Behörden anfordern kann.

Shownotes

Abstraktion, Fluch oder Segen?

Das alternative Freie Betriebssystem RISC OS

  • Das Ursprünglich von Acorn für ARM Prozessoren entwickelte RISC OS wurde vor einiger Zeit als Freie Software zur Verfügung gestellt. Stellt es eine valide Alternative zu Linux und BSD dar?

  • https://www.riscosopen.org/content/

Freie Software in der Verwaltung zwischen Palim! Palim! und Teams

  • Homeoffice - Verwaltungen aber auch viele Arbeitgeber waren darauf nicht vorbereitet; Oft wurde einfach irgendeine "naheliegende" Lösung gewählt, um arbeitsfähig zu bleiben/werden. Nur wenige befassten sich mit den Auswirkungen und Folgen, etwa beim Datenschutz und der Privatsphäre sowie kommenden Abhängigkeiten von Anbietern

  • Ministeriumstreffen bei Zoom oder Teams - Was ist mit der Vertraulichkeit dieser Treffen? Aber auch sehr offensichtlich im Bildungsbereich. Unterricht wurde und wird über nicht GDPR-konforme Anwendungen durchgeführt.

  • Es wurde offensichtlich, was die letzten Jahre verschlafen wurde und woran es mangelt

  • Viele Unternehmen haben Lizenzen verschenkt, z.B. Nutzung der Anwendung 3 Monate kostenlos oder kostenlos für Krankenhäuser usw.; oft wurden die Angebote auch als Free Software geframt - so wurden viele in Abhängigkeiten gedrückt bzw. mussten nur kurze Zeit später wieder nach neuen Lösungen suchen, da die in der Eile gewählten Anwendungen nicht weiter tragbar waren; oder im schlimmsten Fall wird trotz GDPR Bedenken weiter genutzt https://fsfe.org/news/2020/news-20200330-01.html

  • Es gibt aber auch positive Beispiele: Bühl. Aufbau von Palim! Palim! - Videokonferenzen für alle mit Jitsi

  • Freie Software wurde im letzten Jahr mehr und mehr zum Thema; auch, weil GDPR konformer Einsatz von Teams, Zoom und Co nicht geht (seit jüngstem übrigens auch das Fax nicht mehr, laut Datenschutzbeauftragter Bremen)

  • Wir haben auch mit einem Blogpost und Wiki versucht zu helfen - unsere Freiwilligen haben Freie Software Tools für remote working zusammengetragen. Diese Liste kann gern erweitert werden https://fsfe.org/news/2020/news-20200403-01.html

  • Fazit: Freie Software Projekte wurden und werden oft von einzelnen Personen oder Gruppen angeschoben, keine flächendeckenden Strukturen oder Strategien - daher brauchen wir PMPC! https://publiccode.eu/

Interview - Erik Schönenberger - DigiGes.ch