Kdenlive - Wartungsupdate

Di, 11. Januar 2022, Daniel Schär

Vor einigen Tagen wurde das erste Wartungsupdate des nonlinearen Video-Editors Kdenlive veröffentlicht. Dieses führt wenige Neuerungen ein, aber behebt einige wichtige Bugs:

Shortcuts funktionierten manchmal nicht im Vollbildmodus und es gab Fehler im Ripple-Modus, bei der Projektarchivierung und mit mehreren Projekt-Bins - diese wurden behoben. Diese Version erzwingt auch die Transkodierung von Filmmaterial mit variablen Frameraten (meist aus Mobile Phones) auf einen Fix-Framerate-Wert. Beim Ripple-Modus wurde das seltsame Verhalten unter Windows und macOS korrigiert, ein Ripple-Test für Einzelspurgruppen hinzugefügt und Abstürze beim Einfügen von Clips im Ripple-Modus oder bei der Archivierung behoben.

 

Diese Version behebt ebenfalls das Einfrieren beim Duplizieren mehrerer Titelclips und bringt verschiedene Korrekturen beim Öffnen von Projekten mit fehlenden Proxies mit. Ebenfalls wurden Abstürze beim Autosave im Multicam-Modus oder beim Extrahieren eines Bildes, wenn das Bild bereits Teil des Projekts war, behoben.

Wie man selbst Bugreports für Kdenlive erstellt, steht auf https://kdenlive.org/en/bug-reports/. Es werden nur Bugreports für die letzten Versionen von Kdenlive and MLT verarbeitet.

Das zweite Wartungsrelease 21.12.2 wird für den 3. Februar 2022 erwartet.  

Quelle: https://kdenlive.org/de/2022/01/kdenlive-21-12-1