Linux Mint 20 Beta bereit zum Testen

Fr, 12. Juni 2020, Ralf Hersel

Wie üblich, erscheint einige Wochen nach einem Ubuntu Release auch die Distribution Linux Mint mit einer neuen Version. Nun steht Linux Mint 20 Beta bereit zum Downloaden, Testen und Ausprobieren. Das Mint Team freut sich über Rückmeldungen, bevor in Kürze die finale Version erscheinen wird.

Zusammenfassung der Neuerungen:

  • Linux Kernel 5.4
  • Start von Anwendungen auf bestimmten GPUs
  • Unterstützung für Fractional Scaling
  • Neue App für den Dateitransfer
  • Schnellerer Dateimanager
  • Bessere Multi-Monitor Unterstützung
  • Weitere Themenfarben
  • Einstellbare Aktualisierungsrate für den Monitor

Linux Mint 20 unterstützt in der Grundeinstellung keine Installation von Snap-Paketen. Seit einigen Monaten gibt es dazu eine Diskussion zwischen dem Mint-Projekt und Cannonical (Ubuntu). Hier ein übersetzter Auszug aus dem Mint Blog:

Wenn Sie APT-Updates installieren, wird Snap zu einer Voraussetzung für die weitere Verwendung von Chrom und installiert sich hinter Ihrem Rücken. Dies bricht eine der größten Sorgen, die viele Menschen hatten, als Snap angekündigt wurde und ein Versprechen seiner Entwickler, dass es niemals APT ersetzen würde.

Ein selbstinstallierender Snap Store, der einen Teil unserer APT-Paketbasis überschreibt, ist ein vollständiges NEIN. Das ist etwas, das wir stoppen müssen, und es könnte das Ende der Chromium-Updates und des Zugriffs auf den Snap Store in Linux Mint bedeuten.

Ein Jahr später, in der Ubuntu-20.04-Paketbasis, ist das Chromium-Paket tatsächlich leer und fungiert ohne Ihre Zustimmung als Hintertür, indem es Ihren Computer mit dem Ubuntu-Store verbindet. Anwendungen in diesem Store können nicht gepatcht oder angeheftet werden. Sie können sie nicht prüfen, festhalten, modifizieren oder gar auf einen anderen Store verweisen. Sie haben damit so viel Macht, als ob Sie proprietäre Software verwenden würden, d.h. keine. Dies ist in der Tat ähnlich wie eine kommerzielle proprietäre Lösung, aber mit zwei wesentlichen Unterschieden: Sie läuft als root und installiert sich selbst, ohne Sie zu fragen.

Erstens freue ich mich, bestätigen zu können, dass Linux Mint 20, wie auch frühere Mint-Versionen, nicht mit installierten Snaps oder Snapd ausgeliefert wird. Zweitens, um dieser Situation zu begegnen, werden wir genau das tun, was wir gesagt haben:

In Linux Mint 20 wird Chromium kein leeres Paket sein, in dem snapd hinter Ihrem Rücken installiert wird. Es wird ein leeres Paket sein, das Ihnen sagt, warum es leer ist, und das Ihnen sagt, wo Sie selbst nach Chromium suchen können. In Linux Mint 20 wird APT die Installation von snapd verbieten.

Sie werden es immer noch selbst installieren können, und wir werden dies in den Veröffentlichungshinweisen dokumentieren, aber standardmäßig wird APT nicht zulassen, dass Repository-Pakete dies in Ihrem Namen tun.

Die Beta steht aktuell in den Desktop-Geschmacksrichtungen Cinnamon, Mate und XFCE zum Download bereit.

Quelle: https://blog.linuxmint.com/?p=3906