Linux Mint paketiert Chromium

Mo, 2. November 2020, Ralf Hersel

Vor einer Weile entschied sich Ubuntu für die Bereitstellung des Webbrowsers Chromium als Snap-Paket. Aufgrund von Performance-Problemen, hatten einige Anwender, aber insbesondere das Linux Mint-Team ein Problem damit. Da Linux Mint auf Ubuntu basiert, wurde die erzwungene Aufnahme der Snap-Version von Chromium von ihren Benutzern nicht gut aufgenommen. Daher hat das Linux-Mint-Team (wie auch PopOS) Snap vollständig entfernt und sogar die Installation von Snap-Paketen deaktiviert.



Das Vorenthalten des beliebten Browsers konnte keine dauerhafte Lösung sein. Deshalb hat das Linux-Mint-Team das gesamte Chromium-Projekt separat kompiliert und für die Linux-Mint-Benutzer paketiert. Das Paket ist im Linux-Mint-Repository als "Chromium" verfügbar, und kann mit "apt-get" oder über den Paketmanager installieren können. Dabei handelt es sich um ein natives Chromium und keine Snap-Version.

Auch das Debian-Repository hat immer noch einen nativen Chromium-Build in seinem Repository, allerdings nicht die Upstream-Version. Wie gewohnt, nimmt Debian die Dinge mit Gemütlichkeit und achtet auf Stabilität und Reife. Die aktuelle Chromium-Version ist 88, während das Debian Buster-Repo Version 83 enthält. Daher entschied das Mint-Team, dem Debian-Paket nicht zu folgen und stattdessen aus den Quellen neu zu kompilieren.

Quelle: https://blog.linuxmint.com/?p=3978

Bildnachweis: https://www.debugpoint.com/2020/11/linux-mint-chromium-iptv-player/

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!