Mit Lufi Dateien sicher senden

Di, 13. Juli 2021, Ralf Hersel

AdminForge bietet euch kostenlose Dienste an. Ihr Ziel ist es euch eine freie und datensparsame Alternative zu bekannten Diensten zur Verfügung zu stellen. Darunter befinden sich so bekannt Dienste wie: Pastebin, Tiny Tiny RSS, Mastodon, Etherpad und viele mehr. Nun gibt es dort auch Lufi, einen Service, um Dateien verschlüsselt zu versenden.

Alle Dateien werden im Browser selbst verschlüsselt. Dies bedeutet, dass die Dateien niemals unverschlüsselt den Rechner verlassen. Der Hoster ist nicht in der Lage den Inhalt der Dateien zu sehen.

Der Service upload.adminforge.de bietet das:

  • Bis zu 2 GB Dateigrösse
  • Upload mehrerer Dateien auf einmal möglich
  • Passwortschutz
  • Ablaufzeiten von 24 Stunden bis 30 Tage einstellbar
  • Einmal-Download möglich, nach einem Klick ist die Datei gelöscht
  • E-Mail Versand über Server und E-Mail-Software auf dem Rechner möglich

Der Name 'Lufi' steht für 'Let's Upload that File'. Das Logo stellt einen Strohhut dar, welches ich fälschlicherweise als UFO interpretiert habe. Neben AdminForge gibt es noch eine Vielzahl weiterer Hoster dieses Services. Wer Lufi nicht im Webbrowser nutzen möchte, für den gibt es auch den in Python geschriebenen CLI-Client PyLufic.

Quelle: https://framagit.org/fiat-tux/hat-softwares/lufi

Deliri
Geschrieben von Deliri am 13. Juli 2021

Der Name Lufi und das Logo (Strohhut), kommt vom Manga/Anime One Peace - Lufi ist dort Hauptcharakter :)