Muse Group übernimmt Audacity

Di, 4. Mai 2021, Ralf Hersel

Die Muse Group ist nun Eigentümerin von Audacity; dennoch soll der beliebte Audio-Editor frei bleiben. Audacity wird auf der Webseite des Unternehmens als Projekt aufgeführt, aber auf der offiziellen Audacity-Webseite wird der Wechsel nicht erwähnt. Ultimate Guitar wurde 1998 von Eugeny Naidenov gegründet. Naidenov erwarb MuseScore im Jahr 2017 und wird das Unternehmen in der Rolle des Vorsitzenden der Muse Group weiterführen. Naidenov äussert sich dazu so:

Dieser Schritt ist ein natürlicher Fortschritt in unserer Entwicklung als Unternehmen, der es uns ermöglicht, eine Sammlung von Marken besser zu unterstützen, die um ein gemeinsames Ziel herum ausgerichtet sind - die Qualität für den normalen Musiker kontinuierlich zu verbessern.


In einem Video, das auf seinem YouTube-Kanal gepostet wurde, gab Martin Keary, Leiter von MuseScore, bekannt, dass die Muse Group nun Eigentümerin von Audacity ist, und er jetzt der Product Owner dieses Projekts sei. In dem Video gab er einen Überblick über die Geschichte von Audacity, einschliesslich Interviews mit einigen der wichtigsten Personen, die an dem Projekt beteiligt waren. Martin, der zuvor Design-Chef von MuseScore war, wird diese Verantwortung in einer erweiterten Rolle als Leiter der Kreativ-Tools der Muse Group fortsetzen, zu denen MuseScore und Audacity gehören. Im Video erklärte Keary, das die Bedienoberfläche von Audacity verbessert werden soll, ausserdem arbeite man an 3D-Spektogrammen.

Quelle: https://mu.se/muse-products#audacity