Norbert Preining zieht sich aus dem Debian-Projekt zurück

Fr, 14. Januar 2022, Lioh Möller

Nach über 20 Jahren aktiver Beteiligung am Debian-Projekt hat sich der Entwickler Norbert Preining dazu entschlossen, sich zurückzuziehen und seine Aufmerksamkeit anderen Themen zu widmen. Norbert zeigte sich insbesondere für die Integration einer aktuellen KDE Plasma Version im jetzigen Debian GNU/Linux Stable-Release verantwortlich.

Grössere Paketsammlungen, wie es bei Plasma der Fall ist, werden in der Regel von Gruppen verwaltet. Dies betrifft auch die beliebte Desktopumgebung und so konnten bereits andere aktive Maintainer die Verwaltung übernehmen. Insbesondere an einer Integration von Qt6 wird zurzeit gearbeitet.

Auch Pakete aus dem Tex-Projekt befinden sich weiterhin in guten Händen und werden von Hilmar Preusse betreut, der auch bis anhin einen grossen Teil der Paketierungsaufgaben übernommen hat. Lediglich einige kleinere Projekte wie qpdfview werden wohl mittelfristig als verwaist gekennzeichnet werden, zumal dort aktuell keine upstream Entwicklung stattfindet.

Weitere Informationen finden sich in einem Blogpost des Entwicklers, der für ihn typisch etwas bissig formuliert ist. An dieser Stelle möchten auch wir uns herzlich bedanken und wünschen Norbert viel Erfolg bei seinen neuen Abenteuern. Laut eigenen Aussagen werden diese wahrscheinlich im Bereich ArchLinux liegen, was er selbst schon seit einiger Zeit produktiv nutzt.