Parrot 4.10 erschienen

Mo, 17. August 2020, Joël Schurter

Von der beliebten Security-orientierten Linux-Distro Parrot OS ist nun die Version 4.10 mit einigen aktualisierten Anwendungen, einem neuen Linux-Kernel und einigen Bugfixes erschienen.

Cyber-Security

Eine der interessantesten Neuerungen in der Version 4.10 ist wohl die Anwendung "AnonSurf", von dieser ist die Version 3.0 direkt in Parrot OS 4.10 implementiert. AnonSurf 3.0 ist nun in drei Module unterteilt: GUI, Daemon und Dienstprogramme. Die GUI von AnonSurf ermöglicht es dem Nutzenden, das Verhalten dieser Anwendung einfach und schnell zu beeinflussen, dies beinhaltet auch, dass der Nutzende sich eine neue Internet-Identität mittels neuer Tor-IP anlegen kann. Eine weitere aktualisierte Anwendung ist Metasploit, diese ist nun in der Version 6.0 in Parrot OS integriert. In Metasploit 6.0 ist die lange ersehnte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Meterpreter und eine SMBv3-Client-Unterstützung implementiert worden. Neuerdings wird in der Parrot-Version 4.10 der Parrot XFCE Edition-Desktop offiziell unterstützt.

Des Weiteren wurden zahlreiche Bugs behoben, darunter auch ein Bug, welcher beim Öffnen der KDE Konsole zu einem Error-Screen geführt hat.

Quelle (Release-Notes):

https://www.parrotlinux.org/blog/parrot-4.10-release-notes/

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!