Private Suchmaschine mit YACY betreiben

Do, 30. September 2021, Norbert Rüthers

Wäre es nicht schön, wenn man seine Fragen und Suchbegriffe, anstatt sie eine der bekannten Datenkraken zu präsentieren, in seine eigene private Suchmaschine eingeben könnte ?

Diese Möglichkeit bietet sich mit YACY. Diese Open-Source Software arbeitet auf peer to peer Basis und bietet unendlich viele Möglichkeiten seine Suche zu filtern und anzupassen.

Quelle: https://yacy.net/

Weiter als viele andere peer to peer Suchmaschinen verfolgt YACY die Dezentralisierung.YACY ist nicht nur eine Suchmaschine mit eigenem Suchindex, nein sie macht jeden der sie hostet zu einem Teil des globalen Suchnetzwerks. Der Suchindex wird also nicht zentral gespeichert. Jede YACY-Instanz erstellt einen kleinen Teil des globalen Indexes. Yacy ist nicht zensierbar und speichert kein Userverhalten

Natürlich ist so eine Software naturgemäss nicht gerade ressourcenschonend.Eine Empfehlung, die ich las, lautete auf X86 PC mit 8GB Ram und 500GM HDD. Das kann man tun, aber ich halte das für übertrieben.

Das Wiki von YACY spricht von 256 MB RAM und 1-2 GB HDD, was ich wieder für untertrieben halte. Zum Testen ist es auch möglich YACY auf einem Raspberry Pi zu installieren. Ich empfehle aber einen Raspberry Pi 4, obwohl es auch mit einem Raspberry Pi 3 funktioniert. Bei einer Suchanfrage geht die Prozessorlast auf einem Raspbery Pi 3 schon mal auf 100% auf allen 4 Kernen.

Da ist auf Dauer also schon (wenn man keinen alten PC im Keller hat) ein Raspberry Pi 4 zu empfehlen

Yacy lässt sich auf verschieden Weise installieren.

  • Linux (tarball)
  • Docker
  • Kubernetes
  • Windows
  • Mac OS

Folgende Schritte sind unter Linux zu erledigen:

sudo apt update
sudo dpkg --configure -a
sudo apt install -y openjdk-8-jre-headless
wget https://download.yacy.net/yacy_v1.924_20210209_10069.tar.gz
tar xfz yacy_v1.924_20210209_10069.tar.gz
cd yacy
./startYACY.sh

Danach lässt sich YACY im Browser unter http://<IP-Adresse>:8090 aufrufen

So sieht das Fenster für Suchergebnisse aus

Die Administrationsoberfläche

Hinweis:

Bei mir kam es zu Java-Fehlermeldungen beim Aufruf der Admin-Oberfläche..

Um das zu verhindern, muss ein Admin-Passwort vergeben werden. Bitte dazu folgendes Kommando eingeben

 ./bin/passwd.sh

Wer Lust und Interesse hat der sollte YACY gerne mal ausprobieren.

Entweder auf einem passenden Raspberry oder in einer VM.

Es macht viel Spass sich auf der Admin-Oberfläche anzusehen wie das ganze arbeitet.

Also einfach bei Interesse einmal testen.