Prototype Fund Schweiz vergibt bis zu 100'000 CHF

Do, 22. April 2021, Daniel Schär

Demokratie ist das Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung des einzelnen Bürgers. Damit entspricht sie den gleichen Idealen wie Freie Software auch. Mit diesem Ziel wurde die Initiative Prototype Fund Schweiz gestartet, welche innovative Open-Source-Projekte unterstützt, die die politische Transparenz erhöhen, Bürgerinnen und Bürger befähigen und einbinden, die Partizipation fördern oder die Meinungsbildung unterstützen. Diese Initiative, von Opendata.ch und der Stiftung Mercator Schweiz, vergibt nun an einzelne Programmierer oder Teams bis zu 100’000 CHF, um sogenannte Civic Tech-Ideen vom Konzept bis zur ersten Demo weiterzuentwickeln. 

Der Bewerbungsstart war am 7. April und die Frist für die Eingabe läuft noch bis am 16. Mai 2021. Nach der Bewerbung läuft es so ab, dass eine Jury am 1. Juli 2021 über die Projekte entscheidet, die gefördert werden. Dabei erhalten die teilnehmenden Einzelpersonen/Teams vorgegebene Coachings und bis zu 5 Stunden individuelles Coaching nach Wahl. Zudem gibt es Hilfe bei der Suche nach Mentor/-innen und Unterstützer/-innen für das jeweilige Projekt. Am Ende des Förderzeitraums, am 24. Februar 2022 wird der Prototyp, also ein frühes funktionierendes System eines programmierten Tools oder einer Anwendung, am Demo Day vorgestellt. Wichtig dabei ist, dass das Projekt unter einer Open-Source-Lizenz öffentlich zugänglich gemacht wird, damit es von anderen eingesehen und weiterentwickelt werden kann. 

Die formalen Kriterien können hier und Beispielprojekte (von September 2020 bis Ende Februar 2021 entwickelt) hier eingesehen werden. 

Quelle: https://prototypefund.opendata.ch