Slax 11.2.0

Di, 22. Februar 2022, Lioh Möller

Nach über zwei Jahren Entwicklungszeit konnte Tomas Matejicek eine neue Version der Live-Distribution Slax veröffentlichen.

Ursprünglich basierte Slax, wie der Name nahelegen kann, auf Slackware. 2017 entschied sich der Entwickler jedoch auf Debian GNU/Linux als Basis zu wechseln.

Slax ist primär zur Nutzung als Live-System geeignet, unterscheidet sich jedoch von vielen anderen Distribution dadurch, dass mittels aufs eine Persistenz realisiert wurde.

Letzteres erwies sich bei der Portierung auf die aktuelle Debian 11 Version (Codename Bullseye) allerdings als grössere Hürde, da Debian standardmässig nur noch overlayfs unterstützt.

Erste Versuche mit overlayfs zeigten jedoch, dass ich damit nicht ohne weiteres der von Slax gewohnte Komfort, wie das automatische Applizieren von Änderungen, realisieren lies.

Dies bewog Tomas dazu einen eigenen angepassten Kernel mit aufs Unterstützung zu verwenden.

Darüber hinaus wird Chromium nicht mehr standardmässig ausgeliefert, lässt sich allerdings weiterhin mit wenigen Klicks installieren.

Zur Netzwerkverwaltung kommt neu connman statt wicd zum Einsatz und scite ist der Standard-Texteditor.

Changelog: https://www.slax.org/changelog.php