Stacktrace von Android-Apps mit Scoop auslesen

Mi, 28. April 2021, Marco

Einigen ist sicher die Möglichkeit bekannt, dass mit adb logcat die Logs einer App eingesehen werden können. Dies erfordert allerdings eine Verbindung zu einem Computer und ist für mich persönlich nicht immer der einfachste Weg. Mit der Android-App Scoop können Stacktraces einfach aufgezeichnet und ausgelesen werden, wenn eine App unerwartet abstürzt. Die App ist in den Programmiersprachen Java und Kotlin geschrieben und wird unter der Apache-2.0 Lizenz entwickelt. Der Quelltext der App kann auf GitHub eingesehen werden.

Die App überwacht die Logs und wartet bis eine App crasht und stellt den Stacktrace dann übersichtlich dar. Folgende Funktionen bietet die App:

  • Durchsuchen von Apps und Stacktraces
  • Vorschau des Absturzberichts in einer Benachrichtigung
  • Kombination von ähnlichen Abstürzen einer App
  • Ausnahmeliste für Apps, welche nicht überwacht werden sollen
  • In der Benachrichtigung gibt es sogenannte Quick Actions, damit der Stacktrace einfach kopiert oder geteilt werden kann. Ausserdem kann der Stacktrace auch einfach auf dogbin hochgeladen werden und danach der Link geteilt werden.

Scoop unterstützt sowohl Geräte mit Root-Zugriff als auch solche, welche kein Root-Zugriff haben. Für Geräte, welche keinen Root-Zugriff haben, muss mit der Android Debug Bridge noch der folgende Befehl am Computer ausgeführt werden, damit die App Zugriff auf die Logs erhält:

adb shell pm grant taco.scoop android.permission.READ_LOGS

Interessierte können die App entweder über das offizielle F-Droid-Repository oder direkt von GitHub herunterladen und danach installieren.

Da ich Scoop noch nicht lange nutze, kann ich nichts dazu sagen, wie es mit der Batterielaufzeit aussieht. Für mich ist die Anwendung allerdings ein grossartiges Werkzeug, um Apps zu debuggen oder Entwicklerinnen möglichst aussagekräftige Fehlerberichte zukommen zu lassen.

Quellen: