Tusky wieder im Play Store

Do, 18. März 2021, Niklas

Nachdem die App gestern aus dem Play Store entfernt wurde (wir berichteten) scheint sich Google die Sache nun doch nochmal überlegt zu haben. Heute, am 18. März um 7:02 Uhr verkündete der Hauptentwickler der App öffentlich, dass diese nun wieder im Play Store zu finden sei.

In den Kommentaren unter dem entsprechenden Mastodon Post merken Nutzer an, dass die Nightly Version, also die Testversion, die neue Funktionen vorab erhält, die ganze Zeit über verfügbar war.

Zu den Hintergründen der Sperrung äusserte sich Google im vorliegenden Fall nicht. Es wird spekuliert, dass wohl ein automatisierter Prüfalgorithmus fehlerhaft gearbeitet haben könnte.

Die Entsperrung erfolgte, nachdem der Tusky Entwickler Google gestern Abend angeschrieben und die Situation erklärt hat.

Auch wenn dieser Vorfall damit zumindest vorerst erledigt ist, sollte Google seine Algorithmen dringend überprüfen und überarbeiten. Fristlose Sperrungen können einer App stark schaden, denn es könnte der Eindruck entstehen, die App habe tatsächlich etwas falsch gemacht.

Man geht scheinbar nach wie vor davon aus, dass hinter jeder App ein zentralisiertes Netzwerk steht, über das der App-Entwickler volle Kontrolle hat, weshalb man diesen für die Inhalte verantwortlich machen möchte.

Das ist allerdings schon länger nicht mehr der Fall. Es gibt inzwischen viele dezentralisierte Netzwerke für soziale Medien, Chats oder den Austausch von Dateien. Diese erfreuen sich einer immer grösseren Beliebtheit.

Quelle: https://chaos.social/@ConnyDuck/105909513627455632