Watomatic - automatische Antworten auf WhatsApp-Nachrichten

Mo, 22. Februar 2021, Marco

Welcher Messenger verwendet werden soll, sorgt immer wieder für eine Diskussion und diese Frage wird man ziemlich sicher auch nicht abschliessend beantworten können. Viele Leserinnen werden allerdings mit mir einig sein, dass man WhatsApp nicht unbedingt verwenden möchte. Für mich und wahrscheinlich auch einige von euch ist es ein schwieriges und nervenaufreibendes Dilemma, dass die Kontakte zu einer anderen Plattform überredet werden können. Der Entwickler Deekshith Allamaneni möchte mit watomatic eine einfache Lösung schaffen, damit man nicht mehr auf WhatsApp antworten muss.

Watomatic ist eine Android-App, welche unter der GPL3.0-Lizenz veröffentlicht wird. Die App wurde - wie es für Android-Anwendungen üblich ist - in Java und Kotlin geschrieben. Das Ziel dieser App ist es, dass die vorhandenen Kontakte auf eine Chat-Lösung migriert werden können, welche privatsphärefreundlicher ist. Watomatic versendet automatisch Antworten auf Nachrichten, welche von WhatsApp kommen. Dies funktioniert, da die App die "Schnell-Antworten"-Funktion von Android nutzt. Damit watomatic auf die Nachrichten antworten kann, muss WhatsApp zuverlässig Benachrichtigungen schicken. Die von watomatic versendete Nachricht kann natürlich selber angepasst werden und so kann jeder seine zur Verfügung stehenden Alternativen zu WhatsApp bewerben. Neben WhatsApp wird auch daran gearbeitet, dass Nachrichten im Facebook Messenger automatisch beantwortet werden wie in einem Pull Request ersichtlich ist. Im Moment gibt es die App lediglich für Android-Geräte, der Entwickler schaut sich allerdings die Möglichkeiten auf iOS an.

Im Moment kann man die App über das F-Droid Repository von Izzy oder den Google Play Store beziehen. Der Entwickler zeigt sich allerdings sehr kommunikativ und schaut sich auch eine Integration in das offizielle F-Droid-Repository an. Diejenigen, die WhatsApp nicht verlassen möchten, können die Anwendung natürlich auch verwenden, um eine - wie bei E-Mails übliche - Abwesenheitsnachricht einzutragen.

Nachtrag: Einige Personen haben mich darauf hingewiesen, dass man auch WhatsApp Business verwenden könne. Der Entwickler schreibt im README seines Repositories, dass WhatsApp Business lediglich genutzt werden kann, wenn man den neuen Datenschutzbestimmungen zustimmt.

Quellen: