Selfhosting mit Yunohost

Do, 21. Oktober 2021, Norbert Rüthers

Dies ist nicht der erste Artikel über Yunohost auf GnuLinux.ch und es wird auch sicher nicht der letzte sein. Aber Yunohost ist es meiner Meinung nach auch wert ausführlich darüber zu berichten.

Ganz einfach, weil es auf so gut wie allen Plattformen installierbar ist und weil unglaublich viele Anwendungen damit verfügbar werden.

Ich persönlich habe mir immer gewünscht Seafile und Nextcloud parallel zu auf einem Server zu haben, um die Vorteile beider System nutzen zu können. Mit Yunohost ist das ganz einfach.Yunohost ist Debian basiert und wird ständig aktualisiert.Man kann seine eigene Domain betreiben und Zugriffe mit Letsencrypt und fail2ban absichern. Installierte Apps werden in einem Kachelmenü in der Art des Periodensystems der Elemente angezeigt, was man jedoch nicht nutzen muss, weil in der Regel eine eigene Subdomain für jede Anwendung erzeugt wird. Z.B. https://testdomain.dyndns/nextcloud

Egal ob man Wordpress, Bludit, Drupal, ein Forum oder was auch immer hosten will, Yunohost hat sicher etwas passendes zu bieten.

Serveranwendungen und Webapps aus den folgenden Bereichen sind verfügbar:

  • Synchronization
  • Communication
  • Office
  • Productivity & Management
  • Small Utilities
  • Reading
  • Multimedia
  • Social Media
  • Games
  • Development
  • System Tools
  • Internet of Things
  • Wat

Insgesamt zurzeit 281 Anwendungen !

Der Anwendungskatalog ist hier zu sehen

Auf folgenden Plattformen ist Yunohost installierbar

  • Virtualbox ( Image verfügbar )
  • Raspberry Pi ( Image verfügbar )
  • Arm Boards Olixuxino Lime 1 und Lime 2 sowie Orange Pi PC+ ( Image verfügbar )
  • Jeder Single Board Computer auf dem Armbian läuft  (mit install script )
  • Regulärer Computer ( Image verfügbar )
  • Remote Server ( mit install script )

Das Admin-Panel bietet umfangreiche Möglichkeiten für

  • Konfiguration
  • Diagnose
  • Installation und Deinstallation von Apps
  • Domänen, Dienst und Userverwaltung
  • Systemaktualisierung
  • Datensicherung

Wer nicht das Image installieren möchte, der kann Yunohost auch mit einem Installationsscript installieren. Derzeit wird jedoch nur Debian 10 als Basissystem akzeptiert.

Bei mir läuft Yunohost seit 2 Jahren 24/7 auf Server-Hardware und hat schon unzählige Konfigurationsänderungen und Updates unbeschadet überstanden.

Eine ausführliche Dokumentation und eine hilfreiche Community runden das Gesamtbild positiv ab.