Nextcloud-Konferenz Anfang Oktober in Berlin

Mo, 4. Juli 2022, Ralf Hersel

Am 1. und 2. Oktober 2022 findet in Berlin die nächste Nextcloud-Konferenz statt. Wer an Vorträgen oder interaktiven Workshops interessiert ist, kann jetzt Themen einreichen oder sich als Besucher:in für die Veranstaltung anmelden. Die Nextcloud-Konferenz bietet der Community die Möglichkeit, zusammenzukommen und sich über die neuesten Entwicklungen der Nextcloud-Apps und -Funktionen sowie über Datenschutzfragen und technische Informationen zu informieren.

Die Teilnahme ist kostenlos und man kann sich ab sofort anmelden. Wer möchte, kann einen Vortragsvorschlag einreichen. Weitere Informationen über die Konferenz finden sich auf der zugehörigen Webseite.

Das erwartet euch in Berlin:

  • Eine Reihe von Vorträgen über Nextcloud Talk, Fotos, Sicherheit, LDAP, Datenschutz, Benutzerfreundlichkeit und mehr
  • Inspirierende Keynote-Speaker aus der Branche
  • Wichtige Ankündigungen von Nextcloud
  • Interaktive Workshops
  • Vernetzungsmöglichkeiten und Arbeitsräume
  • Kostenloses Essen & Getränke

Die Veranstaltung findet im bUm in Berlin Kreuzberg statt.

Ladybird - SerenityOS Browser Engine

Mo, 4. Juli 2022, Lioh Möller

Dem Entwickler Andreas Kling ist es gelungen, eine erste Version der SerenityOS Browser Engine auf Linux zu portieren. Der aktuelle, als Ladybird bezeichnete Stand, ist experimentell und Erweiterungen sowie Verbesserungen durch die Community sind herzlich willkommen.

Damit steht nun, neben den bekannten Engines, eine weitere Lösung für Linux zur Verfügung.

Quelle: https://github.com/awesomekling/ladybird

10 Jahre RAW-Bearbeitung mit Darktable

Mo, 4. Juli 2022, Ralf Hersel

Das Darktable-Team gab am Wochenende die Version 4.0 bekannt und feiert damit auch das 10-jährige Bestehen des Projekts. Darktable ist eine freie Anwendung für den Foto-Workflow und die Entwicklung von Bild-Rohdaten (RAW).

Das Programm ist ein virtueller Leuchttisch und eine Dunkelkammer für Fotografen, verwaltet digitalen Negative in einer Datenbank, lässt euch diese über einen zoombarem Lichttisch betrachten und ermöglicht, Rohbilder zu entwickeln und zu verbessern.

Die neue Version bietet zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen in den Bereichen:

  • Farb- und Belichtungsabgleich
  • Farbglossar im Farbwähler-Werkzeug
  • Filmic Version 6
  • Vorstellung des darktable Uniform Color Space 2022
  • Geführte Laplace-Filter Spitzlichter-Rekonstruktion
  • Beschleunigungen und Optimierungen

Die Details zu allen Neuerungen von Darktable 4.0 findet ihr hier.

Die nächste Version 4.2 ist bereits in der Entwicklung und soll zum Ende des Jahres erscheinen. Darin können mit einem CYM-Kanalmischer Scans von beschädigten Drucken und Filmen digital restauriert werden. Ausserdem wird ein neues Farb-Equalizer-Modul das bestehende Farbzonen-Modul ersetzen.

Quellen: https://github.com/darktable-org/darktable/releases/tag/release-4.0.0

Linux Mint 21 Beta Release

Mo, 4. Juli 2022, Ralf Hersel

Clément Lefèbvres Linux Mint gehört nach wie vor zu den beliebtesten GNU/Linux-Distributionen. Seit Jahren wird Mint in den Top-10 bei Distrowatch gelistet (aktuell auf Platz 3). Wie ihr alle wisst, sollte man Distrowatch nicht so ernst nehmen, weil es eine selbsterfüllende Prophezeiung ist. Trotzdem ist gerade für Einsteiger:innen die Ubuntu-basierte Distribution die erste Wahl.

In den monatlichen Updates vom Juni gab das Team bekannt, dass der problematische "systemd-oom" nicht mehr als Dienst zur Verfügung steht. Der systemd-oomd-Dienst überwacht das System und beendet Prozesse, wenn das System in Situationen gerät, in denen der Arbeitsspeicher erschöpft ist. Darüber hinaus kann der Dienst auch alle laufenden Prozesse (z. B. Firefox) beenden, wenn man gerade an einer wichtigen Aufgabe arbeitet.

Weiterlesen

Neuling bei den freien Animationsapps: Glaxnimate

Montag 4. Juli 2022, Daniel Schär

Wer Freie Animationsoftware hört, denkt wohl unweigerlich zuerst an Blender. Nebst dem Schwergewicht, das Vektor-Animation in 3D erlaubt und dessen Lernkurve relativ steil ist, gibt es auch unter Linux einige Apps, die sich eher für Einsteiger eignen, wie Synfig Studio und Enve (beide eher vektororientiert) oder Pencil 2D (eher pixelorientiert, also für Zeichner) - weitere siehe: https://www.goodfirms.co/animation-software/blog/top-7-free-and-open-source-animation-software-tools)

Zufälligerweise bin ich letzte Woche auf einen Unbekannten namens Glaxnimate im Bereich freie 2D-Animationsprogramme gestossen. Dies im Zusammenhang mit dem letzten Update von Shotcut, welches dieses Animationsprogramm neuerdings ziemlich gut in den Video-Editor integriert - oder eigentlich müsste man sagen, umgekehrt, weil das meiste der Bearbeitung eigentlich in Glaxnimate stattfindet. Das folgende Video (ab Mitte) zeigt die Integration.

Was kann man also mit Glaxnimate anfangen und für wen lohnt es sich?

Weiterlesen

Zum Wochenende: Die Gedanken sind frei

Fr, 1. Juli 2022, Ralf Hersel

Als Ergänzung zur Podcast-Folge 024, die heute Mittag erschienen ist, gibt es diesen Artikel. Tatsächlich gab es zuerst diesen Artikel, bevor wir im Podcast über das Thema gesprochen haben.

Die Gedanken sind nicht frei. Wer das nicht glaubt, dem empfehle ich die Lektüre des Buches Homo Deus von Yuval Noah Harari. In Teil 3, Kapitel 8, weist Harari sehr überzeugend nach, dass Gedanken und Handlungen das Ergebnis von elektrochemischen Prozessen im Gehirn sind. Diese Erkenntnis führt zu der Schlussfolgerung, dass das Bild von der freien Entscheidung des Individuums ein Trugschluss ist. Unsere Gedanken sind eine Funktion: f(x) = g, s, u. Also das Ergebnis von genetischer Prägung, Sozialisation und der Umwelt (Lebenserfahrung). In aktuellem Zusammenhang dazu, steht die Frage, ob Maschinen ein Selbstbewusstsein haben können.

Der Auslöser für diesen Artikel, ist die Diskussion über den Fall LaMDA, der seit einigen Wochen in den Medien kursiert. Kurz gesagt, geht es darum, dass ein Google-Mitarbeiter (Blake Lemoine) dem Language Model for Dialogue Applications ein Bewusstsein zugesprochen hat. Ich möchte hier nicht auf den Unterschied zwischen Bewusstsein und Selbstbewusstsein eingehen, sondern beziehe mich auf Letzteres, weil dieser Begriff eindeutiger ist. Wer sich dennoch dafür interessiert, möge hier nachschauen.

Können Maschinen ein Selbstbewusstsein haben?

Weiterlesen

Thunderbird 102 als Flatpak installieren

Fr, 1. Juli 2022, Lioh Möller

Vor einigen Tagen wurde Thunderbird 102 veröffentlicht (wir berichteten). Nur wenige Distributionen bieten die neue Version bereits an.

Unter Fedora 36, Arch Linux und openSUSE Tumbleweed ist zum heutigen Stand Thunderbird 91.11 verfügbar. Lediglich unter Slackware -current ist Thunderbird 102 bereits enthalten. Ubuntu bietet die aktuelle Version ebenfalls an, allerdings nur als Snap Paket, welches direkt vom Mozilla-Projekt betreut wird.

Wer zu den Menschen gehört, die gerne neue Software unmittelbar nach der Veröffentlichung ausprobieren möchten, kann die Anwendung dennoch als Flatpak installieren. Allerdings nicht aus dem stabilen Flatpak Repository, sondern aktuell nur aus dem Beta-Channel.

Dieser lässt sich auf einfache Weise aktivieren und nutzen.

flatpak remote-add --if-not-exists flathub-beta https://flathub.org/beta-repo/flathub-beta.flatpakrepo

Die eigentliche Installation erfolgt daraufhin mit folgendem Befehl:

flatpak install flathub-beta org.mozilla.Thunderbird

Wer parallel das Flatpak aus dem stabilen Zweig installiert hat, kann dafür sorgen, dass die Version aus dem Beta Channel bevorzugt wird und das entsprechende Symbol im Startmenü diese aktiviert:

flatpak make-current org.mozilla.Thunderbird beta

Alternativ kann bei einer parallelen Installation der Aufruf aus der Kommandozeile wie folgt erfolgen:

flatpak run --branch=beta org.mozilla.Thunderbird

Um den Flathub-Beta-Channel wieder zu entfernen, kann folgender Befehl ausgeführt werden:

flatpak remote-delete flathub-beta

Verlosung Embedded Systeme

Fr, 1. Juli 2022, Lioh Möller

Heute Abend um 19.00 findet die Auslosung des Gewinners unseres aktuellen Schreibwettbewerbes zum Thema Embedded Systeme und Appliances statt. Unter den teilnehmenden Autoren verlosen wir in unserer Talk-Gruppe einen Zipit Wireless Messenger 2 (Z2).

Wir bedanken uns schon jetzt für die Einreichungen und drücken allen Teilnehmenden die Daumen!

Bildquelle: Mozzwald