Auxtral - angepasstes Debian mit Cinnamon oder Xfce

Mo, 23. August 2021, Lioh Möller

Die aus Argentinien stammende Distribution Auxtral GNU/Linux basiert auf Debian 11 Bullseye und steht wahlweise mit Cinnamon 4.8 oder Xfce 4.16 zur Verfügung.

Das System richtet sich primär an Einsteiger und bewegt sich damit in einem ähnlichen Segment wie beispielsweise LinuxMint. Der interessierte Anwender wählt dabei zunächst zwischen einer Cinnamon oder Xfce-basierten Live-CD aus, welche sich mithilfe von Calamares installieren lässt.

Bereits während des Startvorgangs kann die gewünschte Sprache über ein Menü ausgewählt werden:

Die Softwareauswahl entspricht grösstenteils dem, was auf vielen aktuellen Linux-Distributionen vorzufinden ist.

Eine Ausnahme stellt jedoch die Wahl von Brave als Standardbrowser dar. Auch SM-Player zur Wiedergabe von Multimediainhalten kann als eher ungewöhnlich betrachtet werden. Natürlich lässt sich die jeweils bevorzugte Software über den integrierten Paketmanager nachinstallieren.

Update Benachrichtigungen erfolgen über das pk-update-icon, einem kleinen Helferlein, welches im Systembereich der Taskleiste zu finden ist.

Grundsätzlich bietet Auxtral ein recht standardisiertes Debian System, was sich bis auf die alternative Softwareauswahl und ein angepasstes Design nicht wesentlich vom Original unterscheidet.

Wer schnell einen Debian-basierten Desktop mit Cinnamon oder Xfce aufsetzen möchte, kann durchaus einen Blick auf das Projekt werfen.