Das opendata-Forum wirft Licht auf (unsichtbare) Daten

Do, 23. September 2021, Daniel Schär

Das diesjährige opendata.ch/2021 Forum findet am Nachmittag des 12. Oktobers online statt und soll Licht auf Daten, die nicht sichtbar sind, werfen. Das Forum ist eine Konferenz, die Fachleuten und Interessierten die Möglichkeit bietet, sich über die neuesten Erkenntnisse rund um Open Data zu informieren und auszutauschen. Das diesjährigen Motto "Licht in(s) Unsichtbare (Daten)" beschäftigt sich mit der Kunst und Wissenschaft der Offenlegung von Daten, versteckten Daten und dem Raum dazwischen - Datum rund ums Klima, Gesundheit, etc.

Quelle: opendata.ch

Interessante Redner sprechen über ihre Forschung und Prozesse rund um offene Daten. Vortragsthemen sind zum Beispiel die ODGs (Open Government Data), vorgetragen von SwissTopo, Tori Boek oder Andrew Young oder von Marcel Salathe zu Covid und Gesundheit. 

Die Teilnahme am Forum ist kostenlos dank den Sponsoren und Spendern. Mehr Informationen zu den Speakern und die Anmeldung findet man hier.

Nebst dem Forum ist Open Data auch bemüht, den Nachwuchs zu fördern und verleiht den Open Data Student Award. Der Open Data Student Award wird jedes Jahr an eine studentische Arbeit vergeben, die offene Daten in vorbildlicher Weise nutzt. Das Ergebnis kann entweder ein Paper oder eine Anwendung sein. Alle Beiträge müssen von Studierenden einer Schweizer Hochschule stammen. Um ein Projekt einzureichen, sendet man einen One Pager (inkl. Bilder) zusammen mit dem Paper oder der App bis zum 9. Oktober an andrea.allemann@opendata.ch. Der Gewinner erhält CHF 1000.-. Dieses Jahr wird der Open Data Student Award an der DINAcon (wir berichteten) verliehen.

Das Opendata.ch/2020 Forum wird organisiert von Opendata.chopendata.swiss und unterstützt von der Stiftung Mercator Schweiz, Meteo Schweiz und nine.