Fediverse Erkundungstour

Fr, 25. September 2020, Lioh Möller

Die sich in Gründung befindende Fediverse Usergroup aus Wien hat eine geführte Online-Tour durch das Fediverse veröffentlicht. Insbesondere für Neueinsteiger welche an proprietäre zentralisierte Plattformen gewöhnt sind, gibt es einige Hürden zu überwinden, bevor sich im Fediverse ein ähnlicher Nutzerkomfort einstellt. Der dezentrale Ansatz, welcher oftmals ohne ein globales Benutzerverzeichnis daherkommt, erfordert das Folgen von Nutzern auf anderen Instanzen. Auch die Auswahl einer Instanz für den eigenen Account gilt es gut zu überlegen. Je nachdem finden sich viele Nutzer mit ähnlichen Interessen dort, oder es gelten für die Instanz spezifische Regeln. Beispielsweise erlauben einige Instanzen keine deutschsprachigen Beiträge in der Public Timeline. Die Tour gibt einen ersten Einblick und erklärt die Hintergründe des dezentralen Netzwerkes gut. Es werden die Vorteile gegenüber zentralisierten Systemen erläutert und die Fediverse-Clients Mastodon und Friendica vorgestellt. Die Webseite befindet sich aktuell noch im Aufbau und wird stetig weiterentwickelt und ergänzt. Dennoch lohnt sich bereits jetzt ein erster Blick und eine Teilnahme an der geführten Online-Tour.

Quelle: https://tour.fediverse.at