Kdenlive 21.08 wurde veröffentlicht - inkl. SpeedRamping!

Do, 19. August 2021, Daniel Schär

Obwohl die Highlights hauptsächlich unter der Haube zu finden sind, gibt es auch neue Funktionen bei Kdenlive. So führt der NLE (Non-Linear-Editor) mit der Version 21.08 als erster (meines Wissens) das SpeedRamping ein (natürlich ist diese Funktion auch auf anderen Editoren möglich aber nur über Umwege). Dabei kann nun die Geschwindigkeit innerhalb eines Clips mit Keyframes gesteuert werden, um so Bewegungen zu verlangsamen und zu verschnellern. Siehe Video.

Bildquelle: Kdenlive.org

Neu kann man Effekte nun auf einer Maske anwenden, also nur auf einen bestimmten Bereich eines Clips. Es handelt sich bei diesem Feature um eine erste Implementierung. Der Workflow ist noch nicht optimal und im Moment umfasst der Prozess noch drei Schritte. In den kommenden Versionen soll man einen verbesserten Arbeitsablauf erwarten dürfen.

Diese Version von Kdenlive erfordert nun MLT7, das eine stabilere und übersichtlichere Codebasis bietet. (MLT7 bildet die Grundlage für lang erwartete Funktionen wie GPU-Verarbeitung, Multicore-Unterstützung und verbessertes Farbmanagement, die alle in MLT8 erwartet werden - um nur einige zu nennen).

Der Automask-Effekt wurde in MLT7 zusammen mit vielen anderen veralteten und fehlerhaften Modulen entfernt, wurde aber durch leistungsfähigere OpenCV-Tools ersetzt. Das Region-Modul wurde ebenfalls entfernt und durch die beschriebene neue Effekt-Maskierungsfunktion ersetzt. Dabei wurde auch die Codebasis aufgeräumt und alte und nicht gewartete Tools wie den DVD-Assistenten (der etwas obsolet wurde) und den Vorschau-Compositing-Modus entfernt.

Der Code für die Job-Verarbeitung wurde komplett überarbeitet und behebt nun eine Verzögerung, die sich beim Import von grossen Mengen von Dateien (Hunderten von Gigabytes) ergaben. Auch das Scrollen durch die Zeitleiste ist durch die Änderungen flüssiger und reibungsloser geworden.

Laut der Webseite wird nicht empfohlen, alte Projekte mit Kdenlive 21.08 zu öffnen.

Den Download der aktuellen Version gibt es als Flatpak, Appimage oder via PPA und als Standalone oder EXE für Windows.

Leider ist bei der Appimage-Version im Moment der Fade-In-/Fade-Out-Effekt fehlerbehaftet - das Bild färbt sich während dem Fade pink und grün ein. Es empfiehlt sich in der Zwischenzeit die Flatpak-Version zu verwenden, wo dies nicht auftrete (laut den Kommentaren auf der Webseite).

Quelle: https://kdenlive.org/en/2021/08/kdenlive-21-08-is-out/