Krita 4.4.2 erschienen

Mi, 20. Januar 2021, Joël Schurter

Das beliebte Design- und Malprogramm Krita wurde in der neuen Version 4.4.2 veröffentlicht. Obwohl dieses Update eigentlich nur ein Bugfix-Release ist, haben es doch einige neue Funktionen in diese Version geschafft.

Ab dieser Version werden u.A. auch Mesh Gradienten unterstützt, mit welchen sich ziemlich realitätsnahe Farbverläufe etc. erstellen lassen. Dazu gibt es neu die Möglichkeit, ein Objekt mittels der Mesh-Transformation zu verformen. So lassen sich beispielsweise Objekte zweidimensional zeichnen (z.B. ein Fensterrahmen etc.), dann  in ein dreidimensional wirkendes Bild einfügen und passend verformen (siehe Release Notes).

Ebenfalls verbessert resp. neu implementiert wurden die "normalen" Farbverläufe. Während es in früheren Versionen zwei verschiedene Farbverlauf-Typen gab, welche man in unterschiedlichen "Editoren" bearbeiten musste, gibt es dafür nun einen einzigen Editor, welcher auch zwischen beiden Typen konvertieren kann, wodurch das Arbeiten mit Farbverläufen deutlich vereinfacht wird.

Auch neu implementiert und deutlich verbessert wurde der Halbtonfilter. Da der alte Halbtonfilter sowohl langsam als auch nicht allzu einfach in der Nutzung war, wurde dieser neu implementiert und ist nun deutlich einfacher in der Handhabung. So lässt dieser sich nun als normale Filterebene anwenden und die Muster lassen sich individuell mit allen möglichen Füllebenen gestalten.

Darüber hinaus sind auch sechs neue Pinsel hinzugekommen und ab dieser Version wird auch HiDPI unterstützt. Dadurch ist die Oberfläche auf einem entsprechenden Bildschirm deutlich schärfer.

Quellen:

https://krita.org/en/item/krita-4-4-2-released/ (Release Notes mit Screenshots)

https://www.omgubuntu.co.uk/2021/01/krita-4-4-2-released-with-new-mesh-tools-brushes-and-halftone-filter

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!