Markdown lernen #2 - Syntax Teil 1

Di, 2. Februar 2021, Joël Schurter

Im letzten Artikel habe ich die grundlegenden Funktionsweisen und Einsatzgebiete von Markdown erklärt. In diesem Artikel geht es um die Syntax der Auszeichnungssprache Markdown. Da die Syntax von Markdown so vielfältig ist, werde ich mindestens zwei Artikel daraus machen müssen. In diesem Teil geht es erstmal "nur" um die grundlegenden Formatierungs-Möglichkeiten.

Man kennt viele Formatierungen von grossen und beliebten Office-Suiten wie LibreOffice oder dem proprietären Microsoft Office 365. Diese können dann meist mittels einer Tastenkombination oder einem Mausklick aktiviert werden. Bei Markdown passiert im Grunde dasselbe, mit dem Unterschied, dass die Formatierungen direkt im Text mittels Sternchen (*), Unterstrichen (_), Doppelkreuzen(#) und weiteren Zeichen gemacht werden, was den Arbeitsfluss zumindest für mich stark vereinfacht.

Im Folgenden mal die grundlegenden Formatierungen aufgelistet:

  • Text fett schreiben: **dies ist ein fetter Text** alternativ: __fett__
  • Kursiver Text: *dies ist ein kursiver Text* alternativ: _kursiv_
  • Fett und kursiv: ***kursiv und fett*** alternativ: ___fett und kursiv___
  • Blockquote: > dies ist ein Zitat
  • Listen:
    - erster Listenpunkt ungeordnet (ohne Zahlen)
    - zweiter Listenpunkt ungeordnet

    1. erster Listenpunkt geordnet (mit Zahlen)
    2. zweiter Listenpunkt geordnet
  • Code und Codeblöcke:
    Inline-Code: `dies ist ein Inline-Code`
    Codeblock:
    ```
    dies ist ein Codeblock
    ```
  • Titel: # grösster Header (H1)
    ## zweitgrösster
    Und so weiter...
  • Links: [Freie News](https://gnulinux.ch) Format: [Klammern eckig, Linktext](Klammern rund, URL)
    oder wenns schnell gehen muss: <https://gnulinux.ch>

Das waren die grundlegenden Formatierungen, die ich im Alltag brauche. Im nächsten Artikel werde ich dann tiefer in die Syntax einsteigen und weitere Formatierungen aufzeigen.

Mir ist bewusst, dass diese Auflistung staubtrocken ist, jedoch ist es sowohl für mich, als auch für die Leser am einfachsten, wenn man die Informationen kurz und knapp ablesen kann, um diese auch gleich in der Praxis zu benutzen.

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es sollte, oder sonstige Fragen bestehen, kontaktiert mich einfach.