Mit Teamgeist und Freier Software zum Erfolg

Fr, 13. November 2020, Lioh Möller

An einem dunklen und stürmischen Herbstabend entstand die Idee zu einem Projekt, welches Schüler und Studierende zur Nutzung von Freier Software animieren sollte. Schnell war ein Name gefunden: Lernen wie die Profis, in Anspielung auf die Tatsache, dass Freie Software im Hochschulumfeld und im Berufsleben bereits eine grosse Rolle spielt. Lernende sollten mit den besten verfügbaren Werkzeugen arbeiten und nicht im Umgang mit einem spezifischen Programm wie Word oder Excel geschult werden. Hingegen sollte Wert auf die Vermittlung von Grundlagen wie dem Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm oder dem Erlernen einer Programmiersprache gelegt werden.

Das alles fand in einer Zeit statt, in der E-Learning und Fernunterricht eine untergeordnete Rolle spielten. Nichtsdestotrotz machten sich die Mitglieder der FSFE Lokalgruppe Zürich an die Arbeit. Aufgaben wurden definiert und Zeitpläne erstellt. Durch die direkte Zuordnung von einzelnen Themengebieten zu Personen oder Fachgruppen konnten Pläne fristgerecht realisiert werden und der erste Entwurf einer Webseite stand bereit, nur um kurz darauf wieder verworfen und durch etwas Zeitgemässeres ersetzt zu werden. Für das Hosting des Projektes fand sich schnell ein engagiertes Gruppenmitglied, welches mit viel Einsatz in kürzester Zeit eine entsprechende Infrastruktur bereitstellen konnte.

Im Zuge der Entwicklung wurde die Zielgruppe neu definiert und deckte neben Schülern und Studierenden nun auch Lehrpersonen und IT-Verantwortliche ab. Die Herausforderung war, eine gemeinsame Sprache zu finden und ein Konzept zu erschaffen, welches alle Interessierten gleichermassen anspricht. Neben der reinen Aufklärungsarbeit stand von Beginn an im Fokus konkrete Lösungsansätze anzubieten. Ergänzt wurde dies durch aktuelle Nutzungsbeispiele aus der Praxis.

Mit dem Launch der Webseite https://lernenwiedieprofis.ch rückte das Projekt ins Licht der Öffentlichkeit, was letztendlich dazu geführt hat, dass es durch den DINAcon Special Award ausgezeichnet wurde (wir berichteten).

Anhand dieses Beispieles wird deutlich, wie viel durch den Einsatz eines Teams und der Verwendung von Freier Software erreicht werden kann. Wir gratulieren allen Beteiligten herzlich zum verdienten Erfolg.

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!