Thunderbird Roadmap für Version 114

Mi, 17. August 2022, Ralf Hersel

Das Thunderbird-Team hat seine Entwicklungspläne für die Version 114 veröffentlicht, die voraussichtlich im nächsten Jahr erscheinen wird. Darin findet sich die Implementierung der Synchronisationsfunktion, eine allgemeine Toolbar, ein erweitertes App-Menü, überarbeitete Tabs und vieles mehr. Diese Roadmap gilt für die Desktop-Version der E-Mail-Anwendung; es gibt jedoch auch eine Roadmap für die geplante Android-Version von Thunderbird.

Die Synchronisierung zwischen Thunderbird-Installationen und der Android-App soll die nahtlose Übertragung von Tags, Filtern, E-Mail-Konten und relevante Einstellungen ermöglichen.

Die Unified Toolbar soll als einzige, wiederverwendbare, globale Symbolleiste, die in der gesamten App vorhanden ist und als einfacher Interaktionspunkt für die Suche, die Interaktion mit dem App-Menü und die Registerkartenverwaltung dienen.

Das neue App-Menü wird das derzeitige Hamburger-Menü ersetzen, aber auch Konten und die Synchronisierung verwalten können.

Mit der Aktualisierung des Mail-Bereichs soll die Benutzeroberfläche und -erfahrung verbessert werden. Dazu wird es mehrzeilige Nachrichtenliste und "Konversations"-Threads geben. Auch wird es möglich sein, auf Nachrichten im Konversationsbereich zu antworten.

Neu sollen Thunderbird-Benutzer in der Lage sein, alle Nachrichten in einem Thema als Konversation zu sehen. Jede Nachricht in diesem Thema sollen zusammengeklappt und erweitert werden können, wobei alle Nachrichten in diesem Thema angezeigt werden, unabhängig davon, in welchem Ordner man sich befindet.

"Um Konversationen korrekt durchführen zu können, müssen wir in der Lage sein, den Überblick darüber zu behalten, in welchen Ordnern sich Nachrichten in einem Thread befinden, damit wir sie in einer Konversation anzeigen können. Das bedeutet, dass wir eine Datenbank benötigen, in der der Speicherort aller E-Mails erfasst wird", schreibt das Team.

Die Vorschau auf Links soll visuell ansprechender und nützlicher gestaltet werden:

Beim Einrichten eines E-Mail-Kontos funktioniert die automatische Erkennung von Kalendern und Adressbüchern bisher gut. Aber die Verwaltung von Konten und die Einrichtung nach dem ersten Mal wird als nicht optimal angesehen. Deshalb soll es in der Version 114 einen zentralen Ort geben, um Konten einzurichten.

Obwohl sich die oben genannten Pläne auf die Desktop-Version von Thunderbird beziehen, finden sich viele davon auch in der Roadmap für die Android-Version wieder.

Quellen:

https://developer.thunderbird.net/planning/roadmap

https://developer.thunderbird.net/planning/android-roadmap

Tags

E-Mail, E-Mail-Client, Thunderbird, Roadmap