Ubuntu 21.10 Impish Indri

Do, 14. Oktober 2021, Lioh Möller

Wie geplant erfolgte heute die Veröffentlichung der aktuellen Ubuntu Version 21.10 mit dem Codenamen Impish Indri, welcher so viel bedeutet wie schelmischer Indri, wobei es sich bei Indris um eine Lemurenart handelt.

Da es sich um eine reguläre Variante der Distribution handelt, wird diese lediglich 9 Monate lang mit Updates versorgt (bis zum Juli 2022).

Ubuntu 21.10 setzt auf den Kernel 5.13. Dieser bietet insbesondere auf modernen Prozessorarchitekturen einen deutlichen Performancegewinn, wie es Phoronix kürzlich für die Intel Tiger Lake Plattform ermittelt hatte. Die Unterstützung für Surface Laptops und Tablets des Herstellers Microsoft wurde ebenfalls verbessert.

GCC wurde auf die Version 11.2.0 aktualisiert, binutils auf Version 2.37, und glibc auf Version 2.34. OpenJDK ist in Version 18 verfügbar.

Das Firewall-Backend wurde von iptables auf nftables gewechselt und auch im Desktop Bereich flossen eine Vielzahl von Neuerungen ein, so kommt bei der Standard Desktop-Variante erstmalig GNOME 40 zum Einsatz. Wayland Sitzungen lassen sich auch mit dem proprietären NVIDIA-Treiber nutzen und Pulsaudio wurde auf Version 15 aktualisiert.

Die Bürosuite LibreOffice liegt in Version 7.2.1 vor und Thunderbird ist in Version 91.1.2 enthalten. Firefox wird mit diesem Ubuntu-Release erstmals standardmässig als Snap ausgeliefert. Alternativ lässt sich der Browser weiterhin als deb Paket installieren und wird über diesen Weg ebenfalls mit Aktualisierungen versorgt.

Eine ausführliche Auflistung aller Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Download: https://releases.ubuntu.com/21.10/ubuntu-21.10-desktop-amd64.iso

Der abgebildete Screenshot zeigt die Ubuntu Unity Variante.