Ubuntu Web Remix 20.04.3

Montag, 18. Oktober 2021, Lioh Möller

Der bereits vom Ubuntu Unity Remix bekannte Entwickler Rudra Saraswat versucht mit dem von ihm lancierten Ubuntu Web Remix Projekt eine Alternative zu Chrome OS anzubieten. Für die aktuell vorliegende Version dient Ubuntu 20.04.3 als Unterbau. Als Desktop kommt eine durch die Erweiterung Dash-to-Panel modifizierte GNOME Version zum Einsatz, welche eine Startleiste am unteren Bildschirmrand bietet.



Auffallend ist, dass es sich bei einer Vielzahl der enthaltenen Applikationen um Webanwendungen des Anbieters /e/ handelt, welcher in erster Linie ein alternatives Google-befreites Android zur Verfügung stellt. Zur Darstellung der Webapps wird die eigens entwickelte SSB-Lösung snow verwendet, die auf dem Firefox Browser aufbaut.
 
Android Applikationen lassen sich mittels Waydroid nutzen, welches sich über einen Launcher nachinstallieren lässt. Über den /e/ Store können daraufhin Android Applikationen installieren werden, die über den Launcher nahtlos in das System integriert werden.

Getreu dem Konzept der Distribution stehen eine Vielzahl der angebotenen Applikationen primär als Webapps zur Verfügung, wie beispielsweise ein Kalender, eine Kontaktapplikation, ein E-Mail-Client oder eine Notizen-Applikation. Letztere stammen allesamt aus dem /e/ Universum und sind letztendlich Nextcloud-Anwendungen auf der Instanz des Anbieters.

Neben der Nextcloud Dateiverwaltung lässt sich über die Applikation Local Files Nautilus (GNOME Files) starten. Aufgrund der Ubuntu Basis kann das System über den integrierten Paketmanager erweitert werden. Zusätzliche Web Applikationen sollen sich in Zukunft über den sich Entwicklung befindlichen Store aktivieren lassen.

Als Download steht eine UEFI und eine eigene BIOS Variante zur Verfügung.

Quelle: https://ubuntu-web.org