25 Jahre GNOME

Di, 16. August 2022, Lioh Möller

Alles begann vor rund 25 Jahren, als Miguel de Icaza auf der GTK-Mailingliste die Entwicklung einer neuen Desktopumgebung angekündigt hat.

Ziel war es, eine Alternative zu KDE (und CDE) zu bieten, welche vollständig auf Freier Software basiert. Grund war die Wahl des KDE-Projektes zur Nutzung des Qt-Toolkits, welches unfreie Komponenten enthielt.

Im Jahre 1999 stand die erste stabile Version 1.0 zur Verfügung. Zur Feier des 25-jährigen Geburtstages hat das Projekt eine VM der Version 1.4 zur Verfügung gestellt. (Benutzer: gnome / Passwort: gnomehistory).

Bereits in der frühen Entwicklungsphase des Projektes wurden jährliche Entwickler- und Communitytreffen unter dem Namen GUADEC abgehalten. Daran nahmen im Jahr 2000 bereits rund 70 Personen teil.

Um eine rechtliche Struktur zu bieten, wurde im selben Jahr die GNOME Foundation gegründet, welche bis heute aktiv ist.

Einen wichtigen Meilenstein stellt die Veröffentlichung der Version 3.0 dar, mit der die Grundlagen der heutigen GNOME Versionen gelegt wurden.

Auch das heute weit verbreitete Applikations-Containerformat Flatpak ist bereits seit 2016 in GNOME integriert.

Mit GNOME 40 wurde 2021 das Versionsschema angepasst und aktuell steht eine erste Alpha-Version der kommenden Veröffentlichung 43 zum Testen bereit.

Wir gratulieren dem Projekt herzlichst zum Geburtstag und freuen uns auf viele weitere Jahre des GNOME Ökosystems.

Quelle: https://happybirthdaygnome.org/

Tags

GNOME, Desktop