GNU/Linux.ch verlässt Twitter und Telegram

Mo, 31. Oktober 2022, Core-Team

Bisher waren wir in den Sozialen Medien breit aufgestellt. Ihr konntet uns über Telegram, Matrix, Twitter, Mastodon und natürlich per E-Mail erreichen, bzw. uns folgen. Aufgrund der Übernahme von Twitter durch Elon Musk bedienen wir diesen Kanal ab sofort nicht mehr. Auch bisher konnte man uns dort nur folgen, jedoch nicht mit der Community sprechen, weil Twitter von uns nie aktiv betreut und moderiert wurde. Der Übergang von Telegram zu Matrix war seit langem vorgesehen und wird nun schrittweise umgesetzt.

Bei Telegram und Matrix gibt es diese sechs Gruppen/Räume:

  • TALK - für allgemeine Diskussionen über Freie Software und Freie Gesellschaft
  • HELP - für Hilfe-Anfragen und Antworten zum oben genannten Themenbereich
  • NEWS - Newsfeed, der automatisch mit den neuen Artikeln bespielt wird
  • POD - für die Podcast-Teilnehmenden
  • RED - für die Redaktion
  • CORE - für das Kern-Team von GNU/Linux.ch

TALK und HELP sind öffentliche Gruppen, zu denen jeder beitreten kann. RED, CORE und POD sind private Gruppen. Diese sechs Gruppen, bzw. Räume, gibt es auf Telegram und auf Matrix. Über Bridge-Bots werden die Inhalte gespiegelt, sodass sie auf Telegram und Matrix synchron sind.

Was hat sich jetzt geändert und was wird sich noch ändern?

Als eine erste Massnahme werden keine Inhalte mehr automatisch von Mastodon zu Twitter gesendet. Der Twitter-Kanal wurde stillgelegt. Wenn ihr unseren Artikeln und Tröts folgen möchtet, geht das ab sofort nur noch über Mastodon: https://social.anoxinon.de/@gnulinux

Beim Übergang von Telegram auf (nur noch) Matrix, gehen wir etwas langsamer vor. Als ersten Schritt haben wir die Telegram-Gruppen TALK und HELP von öffentliche in private Gruppen umgewandelt. Dadurch können auf Telegram keine neuen Personen diesen Gruppen beitreten. Unsere Matrix-Räume bleiben unverändert. TALK und HELP sind und bleiben bei Matrix öffentliche Räume, zu denen jeder beitreten kann:

Die Telegram-Gruppen bleiben bis Ende des Jahres bestehen und werden weiterhin synchronisiert.

Was bedeutet das für Dich?

Wenn Du bisher ausschliesslich Matrix verwendet hast, ändert sich für Dich gar nichts.

Wenn Du sowohl bei Telegram, als auch bei Matrix an unseren Gruppen/Räumen teilgenommen hast, solltest Du jetzt nur noch Matrix verwenden und aus den Telegram-Gruppen austreten. Das Austreten ist wichtig, damit wir wissen, wann wir eine Gruppe komplett schliessen können.

Wenn Du nur Telegram verwendet hast, empfehlen wir Dir, ein Matrix-Konto anzulegen und den Client Deiner Wahl zu installieren (Smartphone und Desktop). Eine Einführung und Anleitungen findest Du in unserer Matrix-Artikelserie:

Darüber hinaus gibt es im Internet viele gute Seiten, die Dir den Einstieg in Matrix einfach machen, wie zum Beispiel diese Seite der Technischen Universität Dresden. Falls Du nicht weiter weisst, kannst Du gerne in unserer HELP-Gruppe nachfragen.

Warum macht ihr das?

Die Abkehr von Twitter ist in erster Linie dadurch begründet, dass ein Microblogging-Dienst wie Twitter, nicht durch eine einzige Privatperson (Elon Musk) kontrolliert werden sollte. Twitter hat eine geopolitische Bedeutung und kann gesellschaftliche und politische Prozesse beeinflussen. Das deckt sich nicht mit unserem Verständnis von einer Freien Gesellschaft.

Ausserdem haben wir Twitter nie aktiv bewirtschaftet, sondern nur automatisch mit unseren Mastodon-Tröts bespielt. Die Follower-Zahl bei Twitter liegt für GNU/Linux.ch bei einem Zehntel der Mastodon-Follower, weshalb Twitter für unsere Community unbedeutend ist.

Die stufenweise Abkehr von Telegram zugunsten von Matrix, hat eher praktische Gründe. Es ist für uns viel einfacher, die Räume nur auf Matrix zu moderieren, als diese Arbeit auch in den Telegram-Gruppen zu leisten. Ausserdem sind die Brücken-Bots nicht sehr zuverlässig, woraus sich Zusatzarbeit für das Moderationsteam ergibt.

Wie geht es weiter?

Bis zum Ende des Jahres möchten wir die Telegram-Gruppen abschalten und damit auch die Brücken-Bots. Wir hoffen, dass ihr bis dahin alle auf Matrix umgezogen seid. Bitte verlasst unsere Telegram-Gruppen; nur so wissen wir, wann wir eine Gruppe ausschalten können.

Tags

Social Media, Kommunikation, Telegram, Mastodon, Matrix, Twitter