Kdenlive 20.08.2 veröffentlicht

Im Open Source Video Editor wurden Fehler behoben und neue Funktionen bereitgestellt

Mi, 14. Oktober 2020, Daniel Schär

Normalerweise sind die Point-Releases für Fehlerbehebungen gedacht, aber Kdenlive 20.08.2 kommt mit einer Reihe von Änderungen, die einer Hauptversion würdig sind.

Kdenlive wurde schon in vorherigen Posts vorgestellt. Nun ist die Version 20.08.2 erschienen, die mit einer Reihe von Änderungen, die einer Hauptversion würdig sind, daherkommt. Neben einigen Speicherleckkorrekturen und Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit bringt diese Version die automatische Szenenaufteilung zurück. Die Funktionen zur automatischen Szenenaufteilung ermöglichen es, verschiedene Szenen eines Clips zu erkennen und sie entweder in Unterclips aufzuteilen oder Markierungen hinzuzufügen. Man kann auf diese Funktion mit einem Rechtsklick auf einen aktuellen Clip im Projekt zugreifen und dann zu Clip-Jobs gehen.

Zudem fügt die neue Version experimentelle GPU-Rendering-Profile für das Rendering, Proxy-Erstellung und Rendering in der Zeitleistenvorschau und einen neuen Crop-Effekt hinzu. Weitere bemerkenswerte Änderungen sind die bessere Handhabung von Projekten mit fehlenden Clips, das verbesserte Laden von Projekten und die Korrektur fehlerhafter Lautstärkeanzeigen im Audiomixer.

Quelle: https://kdenlive.org/en/2020/10/kdenlive-20-08-2-released/